Kategorie: Wirtschaft

Ausgabe Januar / Februar 2021 | Wirtschaft

Frankens Autozuliefererindustrie

Deutschland hat unübersehbar einen Wendepunkt erreicht. Unsere Mobilitätskonzepte wie auch die Energieversorgung müssen nicht nur neu gedacht, sondern vor allem zügig umgesetzt werden. Aber gerade für Franken mit seiner Auto­zulieferindustrie wird sich dadurch vieles ändern. Es stellt sich die bange Frage: Geht es von nun an mit Karacho in die Katastrophe? Oder bieten sich hier ganz neue Chancen?

Frankens Autozuliefererindustrie Autinos059b
Derzeit sind es vor allem Katastrophenmeldungen, die die fränkischen Automobilzulieferer produzieren. So war am 3. Dezember in den Nürnberger Nachrichten zu lesen: Alle 504 Mitarbeiter der mittelfränkischen Pressmetall in Gunzenhausen werden ab Ende März arbeitslos sein. Angekündigt sind weitere 1000 Stellenstreichungen bei Rehau, davon allein 150 in Oberfranken. Michelin will 2021 sein Werk in Hallstatt [...]
Anzeige
Anzeige
Ausgabe Juli / August 2020 | Wirtschaft

Ein echter Local Player

Hätte die Nürnberger WBG KOMMUNAL das Projekt des Flughafens Berlin-Brandenburg realisiert, dann wäre dessen geplante Fertigstellung zum November 2011 sicher punktgenau gelungen. – Na gut! Bleiben wir auf dem Boden. Kapazitäten, um ein derartiges Mammutprojekt in Angriff zu nehmen, die hat die WBG K nun wirklich nicht. Aber alle Bauvorhaben, die sie bislang angepackt hat, die konnten im Gegensatz zum BER innerhalb eines festgelegten Kostenrahmens und – wie man neudeutsch sagt – „just in time“ abgewickelt werden. Anläßlich ihres 10jährigen Bestehens kann diese Tochtergesellschaft der wbg Nürnberg darauf zurecht mit Stolz zurückblicken.

Ein echter Local Player
Kinder- und Jugendhaus in der Pastoriusstraße WBG KOMMUNAL? Den Menschen der Metropolregion Nürnberg ist vor allem die wbg Nürnberg als sog. Wohnungsbaugesellschaft bekannt, die seit über hundert Jahren vor Ort bezahlbare „LebensRäume gestaltet“, wie der Werbeslogan verspricht. Hierbei auf einen verläßlichen Partner zählen zu können, bewährte sich für die Stadt Nürnberg vor allem in Krisenzeiten. [...]

Weitere Publikationen vom Verlag Kendl & Weissbach

Franken-Magazin

Das Franken-Magazin ist eine unabhängige Zeitschrift – ein Regionalmagazin, das alle 2 Monate erscheint und die mehrseitige Reportage zum Mittelpunkt seines Inhalts erklärt. Das Franken-Magazin zeigt Land und Leute liebevoll von ihrer interessantesten Seite.

Unterstützen Sie uns

Unsere Bankverbindung ist:

DE 73 7904 0047 0682 4361 00
Commerzbank Würzburg.

Abonnement / Shop

Das Franken-Magazin finden Sie im Zeitschriftenhandel. Sie können die Artikel hier online lesen oder Sie schließen ein Abo ab und erhalten es immer frisch gedruckt direkt in den Briefkasten. Einzelhefte können Sie ebenfalls direkt im Shop nachbestellen.

Nach oben