Schlagwort: Selberleben

Blogbeitrag vom 29.05.2020 | Autor + Foto: Wolf-Dietrich-Weißbach

Die Verwandlung

Ich war damals gerade sehr klein. Bin ich eigentlich immer, wenn ich schlecht drauf bin. Oh ho, das war ich! Schließlich hatte ich mich als Harpyie beworben, ersatzweise höchstens noch als argentinischer Rosttöpfer (Furnarius rufus), genommen haben sie mich als mickrige Froschkröte. Und dann wurde ich auch noch unentwegt von diesen Botoxbacken touchiert. Aus meiner Zeit als Kaulquappe war mir natürlich bekannt, daß sich Frösche durch Körperkontakt verwandeln können, in Rundfunkmechaniker, Maurer, Faschingsprinzen. Ich wollte aber nicht und sah nun das Ende meiner Stunden hienieden gekommen. Schließlich wußte ich nicht einmal, um was für ein Monster es sich hier handelt. Ein Tigerhai – fände ich zwar angemessen – konnte es nicht sein. So etwas gibt es im Rimbacher Dorfweiher nicht. Andererseits, ich wurde ja nicht gefressen. Möglicherweise bin ich giftig. Irgendwann war ich es leid, und ich ergab mich meinem Schicksal. Soll man mich eben verwandeln. Wer hätte auch gedacht, daß aus mir ein wahnsinnig intelligenter, toll aussehender Journalist werden würde?

Weitere Publikationen von Kendl & Weißbach

Franken-Magazin

Das Franken-Magazin ist eine unabhängige Zeitschrift – ein Magazin, das alle 2 Monate erscheint und die mehrseitige Reportage zum Mittelpunkt seines Inhalts erklärt.

Unterstützen Sie uns

Unsere Bankverbindung ist:

DE 73 7904 0047 0682 4361 00
Commerzbank Würzburg.

 Abonnement

Das Franken-Magazin finden Sie im Zeitschritenhandel, können die Artikel hier online lesen oder Sie schließen ein Abo ab und erhalten es immer frisch gedruckt direkt in den Briefkasten.

Nach oben