Kategorie: Frankens Städtepartner

Frankens Städtepartner

Portrait einer schwierigen Partnerschaft

Charkiw, Nürnbergs Partnerstadt in der Ukraine, ist eine Stadt voller Gegensätze. Mit Leben erfüllt wird die Partnerschaft von privaten Initiativen.

Portrait einer schwierigen Partnerschaft
Umweltaktivisten demonstrieren gegen den Bau einer Straße durch ein Erholungsgebiet. Ikonenbazar im Zentrum von Charkow Erst im Mai dieses Jahres (2010) kam Charkiw wirklich in Europa an, mehr als 20 Jahre nach dem Zerfall der Sowjetunion und der Gründung eines ukrainischen Nationalstaats. Der Anschluss an das westliche Demokratieverständnis vollzog sich indessen nicht im Rathaus, auch [...]
Ausgabe Juli / August 2012 | Frankens Städtepartner

Freundschaften über Ländergrenzen hinweg – Teil 2: Dundee

Seit 50 Jahren bestehen die Städtepartnerschaften zwischen Würzburg, dem schottischen Dundee und Caen in der Bretagne. Vor allem die Jumelage zu Caen hat für Würzburg eine ganz besondere Bedeutung, schließlich litten beide Städte ganz besonders unter den Folgen der Nazi-Diktatur: Beide Städte wurden im 2. Weltkrieg fast völlig zerstört. Nicht ganz so belastet von den Kriegsereignissen: die Partnerschaft zwischen Würzburg und dem schottischen Dundee.

Freundschaften über Ländergrenzen hinweg – Teil 2: Dundee

Als in den 50er Jahren die ersten Jugendlichen aus Würzburg ins schottische Dundee reisten, ging es nach dem Zweiten Weltkrieg um Völkerverständigung und zwischenmenschliche Begegnungen jenseits politischer Interessen. Aus persönlichen Freundschaften entstand eine Städtepartnerschaft, die sich 2012 zum 50. Mal jährt. Und auch, wenn die Gründung Jahrzehnte zurück liegt und Schüler inzwischen in Geschichtsbüchern vom […]

Ausgabe Juli / August 2012 | Frankens Städtepartner

Freundschaften über Ländergrenzen hinweg – Teil 1: Caen

Seit 50 Jahren (2012) bestehen die Städtepartnerschaften zwischen Würzburg, dem schottischen Dundee und Caen in der Bretagne. Vor allem die Jumelage zu Caen hat für Würzburg eine ganz besondere Bedeutung, schließlich litten beide Städte ganz besonders unter den Folgen der Nazi-Diktatur: Beide Städte wurden im 2. Weltkrieg fast völlig zerstört. Teil 1 Caen Jean-Marie Girault (*1926) und Dr. Franz Gerstner (*1925): Freundschaft – aufgebaut aus den Trümmern der Jugend

Freundschaften über Ländergrenzen hinweg – Teil 1: Caen
1944: In den Trümmern der Jugend.Vizelandesmeister im Weitsprung,  Abiturient und gerade 18 Jahre alt war Jean-Marie Girault als er am 8.Juni 1944 ein lebendes Baby aus den Trümmern der rue des Juifs in Caen rettet. Zwei Luftangriffe am 6.Juni 1944, Beginn der alliierten Landung, hatten die 14 Kilometer hinter der Küste gelegene Stadt in ein [...]
Ausgabe September / Oktober 2007 | Frankens Städtepartner

Am See im Meer

Marmaris, Fürths Partnerstadt in der Türkei, ist ein Ferienort am Mittelmeer, der noch immer (2007) die Chance hat, die schlimmsten Fehler anderer mediterraner Touristenparadiese zu vermeiden.

Am See im Meer

  Über das Ergebnis der vorgezogenen Parlamentswahlen, Mitte Juli (2007) in der Türkei, dürften in Fürths türkischer Partnerstadt am Mittelmeer, Marmaris, einige, wichtige Persönlichkeiten nicht sonderlich erfreut sein. So etwa der Bürgermeister (Belediye Reisi) Ali Acar, selbst Mitglied der oppositionellen, einst von Atatürk „meine Erbin“ genannten, republikanischen Volkspartei CHP, der sich natürlich gewünscht hätte, in […]

Ausgabe Juli / August 2008 | Frankens Städtepartner

Städtepartner und Seelenverwandte

25 Jahre Städtepartnerschaft Erlangen-Wladimir: "Was ihr da mit Wladimir macht, ist keine Partnerschaft, sondern eine Kameradschaft!" (Michail Gorbatschow, 2003)

Städtepartner und Seelenverwandte

Den Erlangern ist ihre Städtepartnerschaft mit Wladimir eine Herzensangelegenheit, die gewachsen ist. In den 25 Jahren ihrer Existenz entstand aus (außenpolitisch) nicht immer einfachen Anfängen eine echte Bürgerpartnerschaft, die im Jahr 2002 sogar von Bundespräsident Johannes Rau mit dem „Ersten Preis für bürgerschaftliches Engagement in Rußland“ ausgezeichnet wurde. Was noch zu Zeiten des „Kalten Krieges“ […]

Weitere Publikationen vom Verlag Kendl & Weissbach

Franken-Magazin

Das Franken-Magazin ist eine unabhängige Zeitschrift – ein Regionalmagazin, das alle 2 Monate erscheint und die mehrseitige Reportage zum Mittelpunkt seines Inhalts erklärt. Das Franken-Magazin zeigt Land und Leute liebevoll von ihrer interessantesten Seite.

Unterstützen Sie uns

Unsere Bankverbindung ist:

DE 73 7904 0047 0682 4361 00
Commerzbank Würzburg.

Abonnement / Shop

Das Franken-Magazin finden Sie im Zeitschriftenhandel. Sie können die Artikel hier online lesen oder Sie schließen ein Abo ab und erhalten es immer frisch gedruckt direkt in den Briefkasten. Einzelhefte können Sie ebenfalls direkt im Shop nachbestellen.

Nach oben