Ausgabe November / Dezember 2018 | Blende 8

Neue Frankenhymne

Text: Wolf-Dietrich Weissbach

Schütt' de Brüh' noo

Kilian Moritz (r), Professor für Journalismus, Medien- und Urheber­recht an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und nebenbei hauptsächlich Vollblutmusiker, läßt gegenwärtig keine Gelegenheit aus, die von ihm komponierte und mit viel Humor getextete, neue Frankenhymne den hiesigen Eingeborenen vorzustellen. Das Lied, das auf „Befehl“ des fränkischen Weinbauverbandspräsidenten Arthur Steinmann entstand und bei aller Weinseligkeit durchaus anspruchsvolle Textlängen hat, hat zweifellos gute Aussichten (Ohrwurm!!!) in Franken zum Hit zu werden. Vor allem den Refrain, bei dem der Professor auf die tiefe Verwandtschaft des Fränkischen zum Französischen hinweist … „Schütt‘ de Brüh‘ noo“ muß einfach vom französischen „Jus de Pruneaux“ (Pflaumensaft) kommen … dürfte kein Franke mehr vergessen. Anfang November stellte Kilian Moritz bei einem Volksmusikkonzert mit Karlheinz Leipold (2.v.r), Matthias Ernst (3.v.r) und Sebastian Strempel (2.v.l) – die Gruppe nennt sich „Kilian, Kolonat und TonArt“ – das Lied mit dem Titel „Die Schöppli hier in Franken“ im Weinkeller am Schloß von Graf Karl zu Castell-Rüdenhausen (links hinten) vor und erfreute sich begeisterten Zuspruchs.

(Der Weinkeller dürfte übrigens ein Tip für Freunde fränkischer ­Gemütlichkeit sein – hat allerdings nur freitags geöffnet.)

Weitere Publikationen vom Verlag Kendl & Weissbach

Franken-Magazin

Das Franken-Magazin ist eine unabhängige Zeitschrift – ein Regionalmagazin, das alle 2 Monate erscheint und die mehrseitige Reportage zum Mittelpunkt seines Inhalts erklärt. Das Franken-Magazin zeigt Land und Leute liebevoll von ihrer interessantesten Seite.

Unterstützen Sie uns

Unsere Bankverbindung ist:

DE 73 7904 0047 0682 4361 00
Commerzbank Würzburg.

Abonnement / Shop

Das Franken-Magazin finden Sie im Zeitschriftenhandel. Sie können die Artikel hier online lesen oder Sie schließen ein Abo ab und erhalten es immer frisch gedruckt direkt in den Briefkasten. Einzelhefte können Sie ebenfalls direkt im Shop nachbestellen.

Nach oben