Knackelbeere – Fragaria viridis

Verführung in Rot – aromatisch und gesund. Unsere Serie: Heilpflanzen vom Magerrasen

Diese Frucht ist eine ausgesprochene Verführerin. Doch anders als eine verderbliche Sirene hält sie, was sie verspricht. Die Erdbeere sendet verheißungsvolle Signale und liefert ihre Erfüllung beglückend und verläßlich gleich dazu. Rot und prall ver­locken ihre Früchte, sie abzupflücken. Und dann beim Hineinbeißen versetzt die erste Beere des Jahres, die in Wahrheit eine Sammelnußfrucht ist, ab Mai kann man mit ihr rechnen, in Genußekstase: Rund 360 Substanzen umfaßt ihre Aromapalette, darunter Vanille-, Pfirsich- und Ananasnoten.
Das Ergebnis ist überaus lecker, süß und lieblich, vor allem, wenn man sich den vier heimischen Wildformen widmet, zu denen auch die Hügelerdbeere, botanisch Fragaria viridis, zählt. Diese bildet auf den besonnten Kalkmagerrasen Mainfrankens ganze Teppiche aus. Der Volksmund nennt sie auch Knackelbeere, weil sich ihre reifen Früchte beim Pflücken mit einem hörbaren Knacken ablösen. Zusammen mit ihrer nahen Verwandten, der Walderdbeere, standen die Knackelbeeren schon auf dem Speiseplan der Steinzeitmenschen, wie archäologische Funde belegen. Die fanden das Geschmackswunder  offenbar so beeindruckend, daß sie die Früchte bald zum Beiwerk ihrer Götter bestimmten. Die Germanen weihten sie später ihrer Liebes- und Fruchtbarkeitsgöttin Freya. So belegt, wurden Erdbeeren im Mittelalter zum Sinnbild der Verführung und Sinnenlust: Ihre Überreichung galt als eindeutige sexuelle Anfrage. Das Christentum ersetzte die Zügellosigkeit durch Züchtigkeit und deutete die Pflanze in seinem Sinne als Mariensymbol und Zeichen der Reinheit und Demut um.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'