Gemeiner Odermennig – Agrimonia eupatoria

Unsere Serie: Heilkräuter vom Magerrasen – Heil aller Welt

23. Internationale Alpenländische Meisterschaft im FingerhakelnWarum diese alte Heilpflanze in Vergessenheit geraten ist und noch auf ihr Comeback wartet, ist schier unerklärlich. Der kleine Wiesenknopf, auch Pimpinelle genannt, verfügt schließlich über so viele Pluspunkte, daß der gesundheitsbewußte Genießer eigentlich nicht an ihm vor­übergehen kann. Spätestens seit dem Mittelalter war der Odermennig als vielseitige Heilpflanze in regem Gebrauch. Seine entzündungshemmenden und adstringierenden Inhaltsstoffe empfehlen ihn für die Saison: als Tee oder Gurgelmittel bei Halsweh und Heiserkeit.
„Eine mickrige Königskerze“ ist der spontane Gedanke, wenn man den Gewöhnlichen Odermennig zwischen Juni und September auf besonnten Magerrasen antrifft. Seine kleinen, gelben Blüten sind ähnlich wie bei der imposanteren Heilpflanze an einem langen Stengel ährenartig angeordnet, verwandt sind die beiden deswegen trotzdem nicht. Die Königskerze gehört zu den Braunwurzgewächsen, ihre Miniaturausgabe ist mit der Rose verwandt, kommt aber viel weniger betörend daher. Doch braucht sich der Odermennig weiß Gott nicht in die zweite Reihe zu stellen. Einst genoß er ein wahrhaft königliches Ansehen, wurde von antiken und mittelalterlichen Ärzten geschätzt. „Mannigfach ehrt ihn der Ruf seiner heilsamen Kräfte, besonders zähmt er, zerrieben getrunken, die scheußlichen Schmerzen des Magens“, rühmt ihn um 827 der Reichenauer Abt Walahfrid Strabo in seinem botanischen Gedicht „Hortulus“. Und auch seine volkstümlichen Namen lesen sich wie höchste Ehrentitel: Heil aller Welt, Königskraut, Lebenskraut.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'