Archiv: Mai / Juni 2017



Liebe Leserin, lieber Leser …

Freilich: Wieder Giftgas und Bomben in Syrien, ein paar Millionen Hungernde im Jemen; da nahe an einem Atomkrieg und dort die üblichen Verdächtigen auf dem Mittelmeer in Seenot. Business as usual.

Weiterlesen


Die Pilgerfahrt zu Bach

Von Pommersfelden nach Ansbach – Daß der letzte Tropfen Benzin zu den lang entbehrten Kunstschätzen des Frankenlandes verfahren wurde, versteht sich von selbst.“ Noch 40…

Weiterlesen

Musik für Alt und Jung

Für das Jubiläum bietet das Festival in der fränkischen Residenzstadt 70 Jahre Bachwoche Ansbach, das bedeutet Ende Juli ein Treffen – seit 1967 im zweijährigen Turnus – all derer, die…

Weiterlesen


Ein Talar fürs Leben

Reinhard Albrecht ist der einzige Schneider in ganz Deutschland, der sich auf die „Dienstkleidung“ evangelischer Pfarrer und Pfarrerinnen spezialisiert hat.

Weiterlesen


Historische Brücken über den Main

Aus Steinen gefügte Brücken über Flüsse und Bäche gehören zu den ältesten technischen Kulturleistungen der Menschheit. Aus der Bronzezeit kennen…

Weiterlesen


Brücken in Franken

Lochkamera-Aufnahmen von Wolf-Dietrich Weissbach

Weiterlesen


Stangenweise Frühling

Der Spargelanbau im Nürnberger Knoblauchsland konzentriert sich immer mehr auf wenige Großbetriebe. Aber noch gibt es die richtigen, traditionellen Spargelanbauer.

Weiterlesen

Mit dem Lama zum Selbst

Die sanften Tiere helfen gestressten Menschen ebenso wie Behinderten Zaghaft nähert sich Tizian dem seltsamen Tier. Das guckt ihn zunächst neugierig an. Tizian richtet den Blick zu Boden, streckt…

Weiterlesen


Ein durchlässiger Grenzwall: der Obergermanisch-Raetische Limes

Das kürzlich wiedereröffnete renovierte Römermuseum in Weißenburg, Limes-Wander- und Radwege, allerlei sommerliche Römerspektakel locken gerade jetzt ins Altmühltal, an den „bayrischen“ Limes.

Weiterlesen


Stifte für die Welt: Der Unternehmer-Pionier Lothar von Faber

Ob für kleine Notizen oder große Kunst, ob für Hochliteratur oder Hobbymalerei: Auch im digitalen Zeitalter sind Stifte heute ebenso unentbehrlich wie früher. Daß Menschen weltweit darauf Zugriff bekamen, ist besonders einem Mann zu verdanken: Lothar von Faber, der vor genau 200 Jahren geboren wurde.

Weiterlesen


Autarke Trinkwasserversorgung

Balthasar Neumann verlegte einst für Würzburg die erste öffentliche Quellwasserleitung in die Stadt. Heute wird die Wasserversorgung der Bevölkerung auch durch hochmoderne Technik wie zum Beispiel eine neue Trinkwasser­aufbereitungsanlage sichergestellt. Vor allem aber durch die städtische Bahnhofsquellen und dem Mainwasser.

Weiterlesen

Frühlings-Fingerkraut – Potentilla verna

Unsere Serie: Heilkräuter vom Magerrasen: Die grüne Hand mit den Zauberkräften Wer im Frühling über die unterfränkischen Magerrasen streift, dem rollt die Natur an vielen Stellen einen gelbgrün marmorierten Teppich aus.…

Weiterlesen

Süßgras für die Ökobilanz

Elefantengras ist der Tausendsassa unter den nachwachsenden Rohstoffen. Anfang April: Die Ernte steht an. In Neustadt an der Aisch, Neuendettelsau, Wachenroth und Um­gebung spielen die außerordentlich warmen Märztemperaturen…

Weiterlesen


Luther trifft Echter

In Gerolzhofen treffen Reformator und Gegenreformator höchstpersönlich aufeinander – ein Wandeltheaterstück macht es möglich. 2017, im Jahr der Reformation, erinnert ein anderer Jahrestag zugleich an die Gegenreformation. Vor genau 400 Jahren, 1617, starb Julius…

Weiterlesen

Kultur beiderseits des Mains

Kultur ist mehr als nur Unterhaltung. Kultur gibt den Menschen Identität und Halt. Insbesondere die regionale Kultur ist eine Antwort…

Weiterlesen

Der Theatermacher geht

Michael Lerchenberg, seit 2004 Intendant der Luisenburg-Festspiele, kehrt Wunsiedel den Rücken. Der Abschied wird einer mit Pauken, Trompeten, Blasmusik und bekannten Theatergesichtern, wie Mr. Mistoffelees und seinen Kätzchen, den Blues Brothers, dem Boandlkramer und Heidi.

Weiterlesen


Der Sandhase ist tot

Nachruf auf Jürgen Sandweg, den lang­jährigen Kurator des Kunstmuseums Erlangen, den Kunstförderer, Autor und ganz besonderen Menschen, der die Kunst- und Kulturszene Frankens über viele Jahrzehnte bereichert hat. Jürgen Sandweg wurde 74 Jahre alt.

Weiterlesen