Archiv: Januar / Februar 2014



Dintenuniversum

Anspruchsvolles Kulturgut, „Kultur am feinen Faden“, bietet die von Gisela Mösch-Ahner (nicht im Bild) mit ihrem Mann Johannes Ahner (links)…

Weiterlesen

strawberry fields forever

So richtig berühmt ist vermutlich nur, wer millionenfach geklont wird. Das Konterfei auf Kaffeetassen, Toilettenpapier, Kopfkissen, Autoaufklebern – in verschärfter…

Weiterlesen

Rettet die Puppen

Wenn von Marionetten die Rede ist, dann kann man – zumindest in Franken – kaum umhin, an den 2009 verstorbenen…

Weiterlesen


Liebe Leserinnen, Liebe Leser

Diesmal ist es keine Seuche, kein gefährlicher Virus, der sich über Körperkontakt oder schlechte Luft verbreitet. Demenz ist irgendwie schlimmer. Offensichtlich nicht anstekend, aber doch weltweit zunehmend häufiger. Keiner weiß, wie sie entsteht. Man kann sich auf überhaupt keine Weise, nicht einmal auf einer einsamen Insel davor schützen. Da bleibt eigentlich nur Galgenhumor im Stile von „die Welt kann man ohnehin vergessen“. Trotz aller bahnbrechenden Erfindungen, Entdeckungen, Erforschungen kriegen wir (also so als Menschen) offensichtlich einfach nichts auf die Reihe.

Weiterlesen


Gschmarri mit Tiefgang

Als fränkische Kabarettisten und Comedy-Größen wie Frank Markus Barwasser, Urban Priol, Volker Heißmann oder Martin Rassau noch in der Wiege lagen, standen sie schon auf der Bühne: Mehr als drei Jahrzehnte galten die „Peterlesboum” als Aushängeschild fränkischen Humors. Bis der eine, Karl Vogt, 1988 plötzlich starb. Der andere, Willi Händel, blickt zurück.

Weiterlesen


„Ein Stück fränkische Heimat bewahren, vastehst mi?“

Alltagsmotive aus Franken haben der Fotograf Andreas Riedel und der Mundartdichter Helmut Haberkamm mit fränkischen Sprüchen zu witzig-hintergründigen „Bosdkaddn“ vereint. Mit Erfolg: Jetzt arbeiten sie bereits an der fünften Auflage.

Weiterlesen

Von der Sonnen- zur Solaruhr

Die Uhrensammlung Gebhardt und die Uhrenbibliothek der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie in der NÜRNBERGER Akademie Kann ein Mensch eine wandelnde Bibliothek sein? Eine Enzyklopädie des tragbaren Zeitmessers? Offenbar ja, wenn es ihm schon an der…

Weiterlesen

H.O.F. – Home of Films

Internationale Hofer Filmtage bringen Glanz in die Stadt an der Saale „Wir wünschen gute Projektion!“ Letzter Satz, Licht aus, Film ab. Mit diesen Worten im Ohr, die jeden Film der Internationalen…

Weiterlesen


Dem Volk aufs Maul schauen

Almut König und ihre Kollegen bewahren den unterfränkischen Dialekt. In Zeiten wie der unseren, wo Effizienz als Totschlagsargument gegenüber allem gebraucht wird, was nicht binnen zehn Sekunden Rendite verspricht,…

Weiterlesen


Eines von neunen

Über Jahrhunderte bestimmte die Adelsfamilie von Redwitz maßgeblich die Geschicke des kleinen Ortes Küps bei Kronach in Oberfranken. Im Frankenwald, auf einem mächtigen Sandsteinfelsen gebaut, findet man das „Neue Schloß.“ Es gehört zu der knapp 8 000 Einwohner zählenden…

Weiterlesen


Kinder helfen Kindern

Weihnachtspäckchen-Konvoi von Round Table und Ladies’ Circle beschenkt Kinder in Rumänien und Moldawien. Versonnen blickt Leona auf das Päck- chen, das auf ihrem Schoß liegt. Die Zweijährige weiß nicht so recht, was sie…

Weiterlesen

Ein einmaliges Projekt

20 Jahre Tierpark Sommerhausen – Inklusion funktioniert hier im laufenden Betrieb. „Wie gesagt, den Tierpark liebe ich über alles! Ich gehe auch hier nicht mehr weg.“ Das ist das perfekte Kompliment…

Weiterlesen


Zwei Kandidaten und ihre Visionen

Das Rennen um die Nachfolge des Würzburger Oberbürgermeisters Georg Rosenthal (SPD), der in den bayerischen Landtag wechselte, wird wohl im März entschieden zwischen dem Personalreferenten und Stadtkämmerer der Stadt, Christian Schuchardt (CDU), der für das bürgerliche Lager ins Rennen geht, und dem Schul-, Sport- und Kulturreferenten Muchtar Al-Ghusain (SPD), den SPD, die Grünen und die Linke unterstützen. Wir konnten die beiden zusammen zu ihren kommunalpolitischen Vorstellungen und Plänen befragen.

Weiterlesen


Das „Schwarze Gold” des Frankenwalds

Der Pilz der Pilze, die fränkische Schiefertrüffel gedeiht nur im Verborgenen: am besten unter verwittertem Schiefer. Bei Köchen und Gourmets gilt sie als Geheimtip.

Weiterlesen


Im Keller der Korbstadt

Wenn von der Unterwelt in Lichtenfels die Rede ist, ist nichts Kriminelles gemeint, sondern ein über 500 Jahre altes Labyrinth von Gängen und Räumen unter der Erde.

Weiterlesen