Mr. Darcy bittet zum Tanz

Der Jane-Austen-Ball versetzt seine Gäste zurück ins 19. Jahrhundert: Prächtige Gewänder und alte Ideale leben wieder auf. Ein Einblick in ein prachtvolles Fest sowie die Living-History-Szene.

Das Pochen des Zeremonienstabes hallt durch den blau getünchten Kuppelsaal der Orangerie in Ansbach. Ein riesiger Kristallüster thront über der Szenerie. Der Zeremonienmeister im schwarzen Frack ruft auf: „Familie Brischkovski samt Kindern mit den beiden Prinzenpaaren.“ In der Mitte des Saals steht das Ehrenpaar, Philipp Prudlo, der Gewinner des „Mr. Darcy“-Wettbewerbs 2018, mit seiner Partnerin, Senta Holdack, gehüllt in Ballgewänder des 19. Jahrhunderts. An der Treppe zum Untergeschoß warten die restlichen Gäste in historischer Kleidung, in Fräcken, Uniformen und Ballkleidern, auf ihre Ansage. Die aufgerufenen Personen begrüßen das Paar, die Herren mit Verbeugung, die Damen mit Knicks. Die Gäste kommen aus Deutschland, Österreich, England, Belgien und der Schweiz.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'