High-Tech-Stadt im Grünen

"Solarstadt" und traditionelles Weinanbaugebiet: Das Städtchen Alzenau im westlichen Zipfel von Franken profitiert von seiner Grenzlage zwischen Spessart und Rhein-Main-Gebiet.

Balzer01Alzenau

Anlage zur Produktion von Computer-Festplatten der Fa. Balzer Process Systems. Unter Reinraumbedingungen werden hier extrem dünne Schichten auf Festplatten-Discs aufgetragen.

“Guten Tag“, rufen die Kinder, die einen der Brunnen im Stadtkern von Alzenau zu ihrem Spielplatz erkoren haben, dem Fremden zu. Guten Tag? Sind wir noch auf fränkischem Boden, in bayerischem Gebiet? Wir sind es, politisch gesehen. Im Städtchen Alzenau, nordwestlich von Aschaffenburg idyllisch inmitten von viel Grün zwischen den Ausläufern des Spessarts und der Mainebene gelegen, befinden wir uns im äußersten Westen des Regierungsbezirks Unterfranken. Markante Dialektgrenzen sind hier, von Osten, von Franken her kommend, längst überschritten. Die Leute sprechen hessisch. Die Stadtgrenze von Frankfurt am Main ist einen Katzensprung – ganze 25 Kilometer – entfernt, und aus der Gebietsbezeichnung „Bayrisch Rhein-Main“ auf den Imagebroschüren der Stadt spricht die Bedeutung der Stadt in der Region um die Metropole Frankfurt und des Rhein-Main-Gebiets.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'

Tags: