Kultur

„Edzerdla“
Das Fränkisches MundArt-Festival wird im Juni in Burgbernheim stattfinden.Einen günstigen Zeitpunkt, der einen Augenblick zur Gelegenheit macht, Möglichkeiten eröffnet und zur Verwirklichung lange gehegter Träume und Wünsche führt,…

Weiterlesen
Michael Lerchenberg und sein Bühnenbildner Jörg Brombacher
125 Jahre Luisenburg-Festspiele – das ist weit mehr als gute Unterhaltung an lauschigen Sommerabenden. Längst sind die Festspiele ein wesentlicher Faktor für den Lebens- und Wirtschaftsraum Fichtelgebirge.

Weiterlesen
Dem fränkischen Orientwanderer hinterher …
Aktueller denn je ist, was der fränkische Dichter und Orientalist Friedrich Rückert vor etwa 200 Jahren geschaffen hatte: Uns fremde Kulturen nahe zu bringen. Er übersetzteTeile des Korans und einer Menge arabischer, indischer oder persischer Dichtung, dichtete in Fülle und war ein eifriger Wanderer. Anläßlich seines 150sten Todestages am 31. Januar 2016 laden über 80 Veranstaltungen in Erlangen, Schweinfurt, Ebern und Coburg dazu ein, sich dem Sprachgenie zu nähern. EineTagestour auf seinen Spuren in den Haßbergen.

Weiterlesen
Pole Position in Hersbruck
"Dauphin Speed Event" bietet eine einzigartige Oldtimer-Sammlung als Kulisse für besondere FestlichkeitenGroße Dinge fangen manchmal ganz banal an. Friedrich-Wilhelm Dauphin sammelte Faustfeuerwaffen. Denn Sammeln gehört zu seinen Grundbedürfnissen. Allerdings ging die…

Weiterlesen
Der Theatermacher geht
Michael Lerchenberg, seit 2004 Intendant der Luisenburg-Festspiele, kehrt Wunsiedel den Rücken. Der Abschied wird einer mit Pauken, Trompeten, Blasmusik und bekannten Theatergesichtern, wie Mr. Mistoffelees und seinen Kätzchen, den Blues Brothers, dem Boandlkramer und Heidi.

Weiterlesen
Ein fast vergessener Sohn Nürnbergs
Zum 250. Geburtstag des Komponisten Johann Christoph Vogel Das Musikjahr 2006 steht ganz im Zeichen des 250. Geburtstages des Genies Wolfgang Amadeus Mozart. Allenthalben finden Festivals und Konzerte…

Weiterlesen
Hof – Home of films
Die Internationalen Hofer Filmtage feiern ihren 40.Geburtstag.Es war im Mai 1967. Einige junge Filmemacher, unter ihnen Heinz Badewitz, Werner Herzog und Hans W. Geissendörfer tingelten in…

Weiterlesen
Kunst aus dem Giftschrank
Sonderausstellung „Fruchtbarkeit? Erotik? Sex? im Alten Amerika“ im unterfränkischen Knauf-Museum IphofenLange Zeit fristeten die „erotischen“ Keramiken aus dem Alten Amerika ein trauriges Dasein in den zahlreichen „Giftschränken“ europäischer Museen. So…

Weiterlesen
Festival junger Künstler in Bayreuth
In einem Happening, bei den Blumenkindern, den Hippies, endet Richard Wagners Frühwerk, die komische Oper „Das Liebesverbot“, in der Bearbeitung…

Weiterlesen
Schäferhund trifft Gartenzwerg
Was ist deutsch? In einer aufregenden Schau stellt das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg Antworten der letzten 200 Jahre auf diese Frage zur Diskussion. Das facettenreiche Panoptikum deutscher Kulturgeschichte ist noch bis zum 3. Oktober zu sehen.

Weiterlesen
Meditativer Modellbau
Mit “meditativem Modellbau” beschäftigt sich der Würzburger Künstler Magnus Kuhn. Der promovierte Erdölgeologe hat seine kindliche Begeisterung für den Modellbau…

Weiterlesen
Glaubens-Bekenntnisse Teil 1
In einer Serie stellt unsere Mitarbeiterin Gabriele Antrecht die obersten Repräsentanten der Konfessionen in Franken vor: Dr. Josef Schuster, Präsident des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern; Helmut Völkel, evangelischer Regionalbischof des Kirchenkreises Ansbach-Würzburg; Dr. Friedhelm Hofmann, katholischer Bischof von Würzburg

Weiterlesen
Die oberfränkische Fichtelgebirgstracht
Der Granit läßt mich nicht los“, befand schon Geheimrat Goethe bei seinen Besuchen im Fichtelgebirge. Er traf hier bodenständige und…

Weiterlesen
Phantastische Himmelsreise in einer Kakaobohne
Die Ausstellung „Faszination Ghana“ in Kitzingen zeigt außergewöhnliche Särge aus AfrikaEin Leichnam liegt aufgebahrt und einbalsamiert in einem gekühlten Leichenschauhaus. Der Verstorbene war ein erfolgreicher, ghanaischer Kakaoerzeuger. Die Familie wartet…

Weiterlesen
Werkzeug für Künstler und Politiker
Faber-Castell präsentiert prachtvollen BildbandEin schwerer Ziegel, gewiß. Aber sind wir ehrlich – für einen Bildband, der ein Vierteljahrtausend an Welt-, Familien- und Firmengeschichte…

Weiterlesen
Der Sommer wird heiß in Mittelfranken
Der Fränkische Sommer 2006 unter der Leitung von Wolfgang Riedelbauch präsentiert Alte Musik vor allem von fränkischen Komponisten an außergewöhnlichen Veranstaltungsorten.

Weiterlesen
Mord in Junkersdorf
Ein kniffliger Fall für Ottfried Fischer alias Pfarrer Braun – Fast zwei Monate drehte die Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft im Auftrag der ARD die beiden Pfarrer-Braun-Folgen „Das Erbe von Junkersdorf“ und „Pilgertod“ an unterschiedlichen Drehorten in Unter- und Oberfranken.

Weiterlesen
Das Lieblingsinstrument des jüdischen Volkes
Leute in FrankenEs kann durchaus vorkommen, daß eine Geschichte über Leute in Franken außerhalb Frankens, zum Beispiel in Moskau, beginnt. Dort wurde…

Weiterlesen
Botschafter der Haßberge
Zu Hause in Franken, erfolgreich in aller Welt: die Künstlerfamilie Hutter - Ballhaus - MaarSie müssen an Weihnachten kommen“, riet sie immer, „dann werden Sie uns alle antreffen.“ Das Weihnachtsfest bot die einzige Gelegenheit…

Weiterlesen
“Man muß nur warten, was die Schauspieler bieten.”
Theater Augenblick: Das Theater der Mainfränkischen Werkstätten in Würzburg.Manchmal sind nur zwei Wiederholungen nötig, bis der Regisseur begeistert ist. Gerade eben hatte Lotte für Stefan Merks Geschmack einfach…

Weiterlesen

anzeige

anzeige