Rubrik: Fränkische Profile

Ausgabe September / Oktober 2020 | Fränkische Profile

Der ­Olivenflüsterer

Kaum eine andere Frucht hat die Menschheit so eng begleitet wie die des Ölbaums – Horst Schäfer-Schuchardt hat daraus sein Lebensthema gemacht

Der ­Olivenflüsterer

Auch mit 84 hat man noch Pläne. Horst Schäfer-Schuchardt sitzt vor seinem kleinen Laden in der Würzburger Innenstadt und erzählt von einer Olivenöl-Degustation, die er für das kommende Jahr gemeinsam mit der Città dell’Olio in Siena plant. Die Città dell’Olio ist ein Verband aus mehreren italienischen Gemeinden und Handelskammern, die sich seit 1994 der Pflege […]

Ausgabe Juli / August 2020 | Fränkische Profile

„Deckname Antenne“

Seit 42 Jahren ist Eberhard Schellenberger die charakteristische Stimme und seit 1996 als Redaktionsleiter der maßgebliche Kopf des „Regionalstudios Mainfranken“ des Bayerischen Rundfunks in Würzburg. Nun geht er nach einem reichen Journalistenleben in den Ruhestand – und bleibt natürlich in Würzburg.

„Deckname Antenne“
Hat man einen Sprecher oder einen Journalisten eine Zeit lang im Funk gehört, zeichnet die Phantasie unweigerlich ein Porträt des Unsichtbaren. Trifft man ihn endlich persönlich, ertappt man sich oft bei Fehlschlüssen. Der markante Stimmträger entpuppt sich als farbloser Biedermann, die vermeintlich sanfte Seele ähnelt einem Türsteher und der imaginierte Latin Lover sieht aus wie [...]
Ausgabe März / April 2019 | Fränkische Profile

Wärme im Gesicht und ein Prickeln im Blut

Fränkischer Humboldt, Frankens Karl May, Drogenbaron, Schriftsteller, Forscher – Schwebheims berühmtester Sohn hat viele Bei­namen. Dabei war Ernst von Bibra eine durch und durch schillernde Persönlichkeit, die sich so schnell in kein Raster pressen läßt.

Geboren wurde Ernst von Bibra am 9. Juni 1806 im Schloß von Schwebheim, einer kleinen Gemeinde ca. sechs Kilometer südlich von Schweinfurt. Er war gerade einmal 18 Monate alt, als sein Vater starb. Der Junge kam in die Obhut des Würzburger Kammerherrn Christoph Franz Freiherr von Hutten, in dessen Haus er aufwuchs. Trotz landadeliger Geburt [...]

Weitere Publikationen von Kendl & Weißbach

Franken-Magazin

Das Franken-Magazin ist eine unabhängige Zeitschrift – ein Magazin, das alle 2 Monate erscheint und die mehrseitige Reportage zum Mittelpunkt seines Inhalts erklärt.

Unterstützen Sie uns

Unsere Bankverbindung ist:

DE 73 7904 0047 0682 4361 00
Commerzbank Würzburg.

 Abonnement

Das Franken-Magazin finden Sie im Zeitschritenhandel, können die Artikel hier online lesen oder Sie schließen ein Abo ab und erhalten es immer frisch gedruckt direkt in den Briefkasten.

Nach oben