Wildpark – ganz sanft!

Fesselnd, packend, faszinierend: Im unterfränkischen Wildpark Sommerhausen locken pädagogisch wertvolle Abenteuer.

WPS09So können nur Mütter schreien. Florian! Tja. Der ist weg. Die Dame am Parkplatz nahe dem Zaun kann es gar nicht verstehen, wo dieser Florian nur steckt. Eine besorgte Mutter ist in der Lage, das „o“ in Florian in beinahe jede erdenkliche Länge zu dehnen. Bis endlich nach vielen Rufen zuletzt doch noch ein Dreikäsehoch den kleinen Waldweg auf das rechtwinklige Eck zustolpert, das die Zäune des Geheges nach außen bilden. „Du kannst doch nicht einfach weglaufen“, schilt die Mutter ihren Sproß. Neugierig äugen ein rotbraunes Rehkitz und ein weißes Rentier-Junges durch den Maschendraht und schnuppern. „Wo warst du denn bloß?“ ruft sie hörbar milder. Aber kann eine Mutter angesichts dieser reizenden Kombination von tierischen und menschlichen Kindergesichtern um sich herum den neugierigen Florians dieser Welt wirklich böse sein? Es gibt eben einfach viel zu vielzu entdecken in diesem Wildpark tief im Wald hinter Sommerhausen.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'