Wasserschutz ist Naturschutz (Teil I)

Im Genderkinger Wasserschutzgebiet, aus dem Nürnberg Trinkwasser bezieht, gedeihen seltene und geschützte Pflanzen, beispielsweise der Wildapfel.

Sie haben gerade mal die Größe von Zwetschgen, sind ein bißchen fleckig und beim herzhaften Biß tröstet nur ein „sauer macht lustig“. Dennoch ist Stefan Kolonko stolz auf „seine“ Wildäpfel im Forst des Wasserschutzgebiets Genderkingen. Denn dort, in der stillen Idylle nahe der Donau-Lech-Mündung, befindet sich das größte Wildapfelvorkommen in Bayern. Wildäpfel – im Volksmund auch Holzäpfel genannt – gehören zu den seltenen und stark gefährdeten Baumarten in Deutschland. Deswegen wurde der Wildapfel 2013 zum Baum des Jahres ausgerufen.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'

Tags: