Beiträge mit dem Schlagwort: "Kunst"

Bitte klicken Sie auf die Fotos, um zum dazugehörigen Artikel zu gelangen.

Einblicke
Der Frühling steht vor der Tür. Jetzt ist die beste Zeit, die Bücher, die wir den Winter über gelesen haben…

Weiterlesen
Meditativer Modellbau
Mit “meditativem Modellbau” beschäftigt sich der Würzburger Künstler Magnus Kuhn. Der promovierte Erdölgeologe hat seine kindliche Begeisterung für den Modellbau…

Weiterlesen
Werkzeug für Künstler und Politiker
Faber-Castell präsentiert prachtvollen BildbandEin schwerer Ziegel, gewiß. Aber sind wir ehrlich – für einen Bildband, der ein Vierteljahrtausend an Welt-, Familien- und Firmengeschichte…

Weiterlesen
Ein Stummer in Thors Arche
Der Künstler Andreas Tschinkl aus dem oberfränkischen MarktleuthenAndreas Tschinkl nennt sich selbst gern den „Ureinwohner aus dem Fichtelgebirge“. Der Künstler aus dem oberfränkischen Marktleuthen hat einen Hang…

Weiterlesen
„Es gibt schon genug komische Heilige!“
Sein Name ist Programm: Der Bildhauer Hanspeter Widrig aus Stein bei Fürth ist unbequem. Er widersetzte sich in seiner Jugend den Plänen der Nordostschweizerischen Kraftwerke. Ein Atomkraftwerk in seiner Heimat St. Gallen zu errichten, er widersteht der Versuchung, sich selbst künst- lerisch einzuordnen. Er macht für einen privaten Auftrag- geber aber auch schon mal das fast Unmögliche möglich und erstellt in persönlicher Rekordzeit eine Bronzeplastik des heiligen St. Georg. Auf seine Weise natürlich.

Weiterlesen
Mit Kunstverstand und Diplomatie
Die Leiterin der Kunsthalle Jesuitenkirche in Aschaffenburg, Dr. Christiane Ladleif, im GesprächIm Areal der Kunsthalle Jesuitenkirche in Aschaffenburg stehen große Veränderungen bevor. Anfang August beginnen die Bauarbeiten im Ostflügel des der…

Weiterlesen
Was ist “faschistische” Kunst?
Blogbeitrag vom 14.09.2014

Was ist “faschistische” Kunst?

Ein Gedankenexperiment in Thesen – Nachtrag zur Ausstellung „Tradition und Propaganda“ im Museum im Kulturspeicher in Würzburg (28.2. bis 12.5.2013)

Weiterlesen
Ausstellung: „Die Form zweiter Ordnung“ in der Kulturscheune in Nürnberg
Angelika Summa und Wolf-Dietrich Weissbach stellen unter dem Titel „Die Form zweiter Ordnung“ in der Kulturscheune der Altstadtfreunde in Nürnberg…

Weiterlesen
Ausstellung im Spitäle in Würzburg
Blogbeitrag vom 11.09.2014

Ausstellung im Spitäle in Würzburg

Bis zum 28.9.2014 zeigen Angelika Summa, Barbara Deutschmann und Andi Schmitt Skulpturen und Malerei in der Galerie der Vereinigung der…

Weiterlesen
Würzburger Kulturpreis für Angelika Summa
Blogbeitrag vom 24.08.2014

Würzburger Kulturpreis für Angelika Summa



Weiterlesen
PEMA-Kunstpreis des Kunstvereins Bayreuth 2014
Anläßlich der 64. Sommerausstellung des Kunstvereins Bayreuth im Neuen Schloß der Eremitage wurden am 13. Juli 2014 die Bildhauerin Angelika…

Weiterlesen
Wolf-Dietrich Weissbach und Lebenspartnerin Angelika Summa auf der ART BODENSEE
Die Galerie Dr. Markus Döbele Effeldorf und die Galerie Döbele Dresden präsentierten auf der ART BODENSEE von 11.–13. Juli 2014…

Weiterlesen
Die Eisennorne
Die Würzburger Künstlerin Angelika Summa erschafft aus rauhem und widerspenstigem Draht neue, beeindruckende Formgebilde, DrahtWerke. Dazu nutzt sie traditionelle Handarbeitstechniken (Knüpfen und Spinnen) ebenso wie die üblichen Metallhandwerkstechniken (Schweißen).

Weiterlesen

anzeige

anzeige