Sex sells II

blende8-2

Die Etalage dieses Schaufensters in der Würzburger Innenstadt vor einiger Zeit gibt einen nun auch zu denken, vor allem in Verbindung mit der geheimnisvollen Botschaft. Camp David, das ist doch die Erholungsanlage der amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, die offensichtlich auch als Ort für formelle und informelle Gespräche zwischen den USA und Regierungschefs anderer Staaten genutzt wird.
1979 wurde hier unter Federführung von Jimmy Carter der Frieden zwischen Ägypten und Israel ausgehandelt, und im Jahre 2000 scheiterte ebenda Bill Clinton mit dem Versuch, Palästinenser und Israelis zu einem Friedensabkommen zu bewegen. Nun müßte man natürlich noch wissen – gut: Man könnte so was vermuten – daß „Camp David“ auch eine Kleidermarke ist. Oder sein soll.
Allerdings fragt man sich: Hat das irgendetwas mit dem obigen Camp David zu tun, und wenn ja, was hat es dann mit der quasi geschlechtslosen Nacktheit auf sich? Oder dem Stroh?

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'