Nürnberger Opernball 2006

Op258Rauschende Ballroben, Glamour und eine perfekte Inszenierung im noblen Ambiente des Staatstheaters verspricht der 5. Nürnberger Opernball, der am 16. September wieder rund 3000 Prominente aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik magisch anziehen wird. Auch in diesem Jahr präsentiert sich das gesellschaftliche Ereignis der Metropolregion als Hommage an Nürnbergs größten Sohn, Albrecht Dürer. Prägten im letzten Jahr noch seine Schmuckentwürfe das Motto „Silberrose“, so wird es beim Ballereignis 2006 unter dem Titel „Renaissance der Robe“ eben um Mode gehen. Was könnte besser zu diesem Fest in einer der schönsten Opernhäuser Deutschlands passen, zur strengen Kleiderordnung der Herren (Smokingpflicht!) und den kostbaren Roben aus Taft und Seide, mit denen die Balldamen wieder alle Blicke auf sich ziehen werden. Die Sponsoren (Nürnberger Versicherungsgruppe, Mercedes-Benz Niederlassung Nürnberg der DaimlerChrysler AG, Fürst Fugger Privatbank, u.a.) werden, so viel ist sicher, auch in diesem Jahr wieder für ein äußerst attraktives Rahmenprogramm und eine perfekte Organisation sorgen. Der Erlös des Opernballes (im letzten Jahr rund 200 000 Euro) kommt dem Staatstheater Nürnberg zugute, die Einnahmen der Tombola gehen einem sozialen Zweck (zu gleichen Teilen der Lebenshilfe Nürnberg und der Lebenshilfe Nürnberger Land) zu.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'

Tags: