Musik für Alt und Jung

Für das Jubiläum bietet das Festival in der fränkischen Residenzstadt

70 Jahre Bachwoche Ansbach, das bedeutet Ende Juli ein Treffen – seit 1967 im zweijährigen Turnus – all derer, die sich der weltlichen und geistlichen Musik des Thomaskantors, seiner Vorgänger, Zeitgenossen und Nachfolger verbunden fühlen und deshalb in die fränkische Residenzstadt kommen. Alles aber begann 1947 nicht in Ansbach mit seiner besonderen Atmosphäre, mit den zwei großen Kirchen, der Residenz und Orangerie, sondern in Schloß Weissenstein bei Pommersfelden. In diesem, unter Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn (1655 – 1729) erbauten, barocken Juwel, wollte man, so erklärte es die gastgebende Gräfin Schönborn „dem so unendlich geschädigten deutschen Namen in der Welt wieder zur Geltung (zu) verhelfen“. Die neben zwei Brandenburgischen Konzerten und dem Doppelkonzert BWV 1043 aufgeführte Kantate „Weichet nur, betrübte Schatten“ konnte als Aufruf verstanden werden, die Schrecknisse des Krieges und die inneren wie äußeren Zerstörungen durch die Naziherrschaft zu überwinden. Das war ein Auftrag, und so erinnert am 27. Juli 2017 der Prolog zur diesjährigen Bachwoche am Nachmittag in Pommersfelden mit Musikern der Deutschen Stiftung Musikleben an diesen Beginn. Ab dem 28. Juli aber zieht dann die Bachwoche wie gewohnt nach Ansbach um und wird dort in der Orangerie mit dem Orchesterkonzert und der erwähnten Kantate BWV 202 die Verbindung zum Beginn herstellen. Natürlich stehen bei diesem Eröffnungskonzert auch richtige „Bach-Schlager“ auf dem Programm, so die beliebte „Air“ aus der D-Dur-Orchestersuite. Glanzpunkte versprechen dabei die wunderbare Sopranistin Anna Lucia Richter und das Freiburger Barockorchester mit weiteren Bach-Werken und einem Vivaldi-Konzert.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'