Mit Schwein, Charme und Melone

Einmal im Jahr feiert in Poppenlauer die Cocks-Innung – Porträt eines äußerst ausgefallenen Ritus.

Da wäre der Karneval in Rio; der Palio in Siena; und natürlich der Umzug der Cocks-Innung in Poppenlauer: Wer etwas vom Dasein mit all seinen exzentrischen Auswüchsen aufschnappen will, sollte wenigstens einmal im Leben eine dieser drei Fe­stivitäten besuchen. Nun sind die beiden erstgenannten Ereignisse, sagen wir’s geradeheraus, gegenwärtig und wohl auch weiterhin die prominenteren. Aber das ist gut so: Sonst würde einmal im Jahr die Hauptstraße von Poppenlauer (oder wie die Bewohner der Nachbargemeinden liebevoll sagen: „Bobbeluschtich“) verstopft von Reisebussen, die unentwegt fotografierende Japaner ausspuckten.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'