Mit dem “Knochenschüttler” ins Museumscafé

Villa Füglein in Bad Brückenau mauserte sich zum Mekka für Fans historischer Räder

DFM022Wer Pech hatte, verlor in der Kurve das Gleichgewicht und purzelte kopfüber auf’s Pflaster. Nur Kenner wußten Ende des 19. Jahrhunderts die Balance zu halten auf einem Lauf-, Tretkurbel- oder Hochrad. Welches Glück, als 1885 endlich die sogenannten “Sicherheitshoch”- und “Sicherheitsniederräder” erfunden wurden. Diese neuen Fahrräder waren nicht mehr so schrecklich “kopflastig”, erklärt Fahrradfan Steffen Stiller. Auch weniger talentierte Mobilisten konnten damit das Vergnügen erleben, auf zwei Rädern unterwegs zu sein.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'