Mit Annas Segen

175 Jahre Annafest Forchheim

annafest

Das „Annafest“ in Forchheim, das klingt nach Volksfrömmigkeit, vielleicht auch weltlicher Lustbarkeit und so nebenher auch nach leiblichem Genuß. Aber historisch, genaugenommen, war da zuerst das Bier, dann ein Schützenfest und erst danach kam die Hl. Anna. Denn die Brauerei- und die Schützentradition in Forchheim besteht fast 150 Jahre länger als die Wallfahrten von Forchheim ins Annasanktuarium bei Unterweilersbach, deren Beginn auf den 28. Februar 1446 verzeichnet ist. Aber sei ́s drum! Alle drei sind die Grundpfeiler, die seit 175 Jahren das „Annafest“ noch heute stützen. Um das zehntägige Fest rund um den 26. Juli, dem Namenstag der Mutter Marias, zu einem besonderen Ereignis zu machen, kommt noch ein vierter „Pfeiler“ hinzu: der Kellerwald. Doch der Reihe nach.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'