Märchenwelt für Nasenmenschen

Zu Besuch in Ingo Hollands Gewürzamt in Klingenberg/Main

AGA0022

Ingo Holland in seinem Gewürzamt

Auf dem kleinen Tischchen an der Ecke konkurriert die Vanillestange aus Tahiti mit der Vanille aus Mexiko. Blumig und fruchtig die eine, ein wenig länger und ganz zart die andere. Kräftig und rauchig gesellt sich die Schote aus Indonesien dazu und mit betörendem Duft auch die Längste, die aus Tonga. Da wollen die Vanillestangen von den Komoren und aus Neu-Guinea nicht beiseite stehen. Gleich stellen sie sich dem würzigen Wettstreit mit der Kapsel aus Uganda. Und über allen erhaben: die stolze Bourbon-Vanille. Perfekt und elegant, mit vollem, sahnigen Aroma. Fast ein Dutzend verschiedener Orchideenfrüchte hat Ingo Holland in seinem Gewürzamt versammelt. Und der Gewürzmüller in Klingenberg ist von ihrem Duft und ihren Aroma-Künsten selbst ganz betört. Vanillen verwendet Ingo Holland ums Leben gern. Nicht nur für Süßspeisen und Gebäck. „Vanille paßt ausgezeichnet zu Meeresfrüchten, zu Hummer!“ sagt der Sternekoch und Patissier. Jakobsmuscheln schmeichelt die Schote auch. Oder Huhn. Und nicht zuletzt, schwärmt Holland, betont die Vanille die Süße von Wurzelgemüse.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'

Tags: