H.O.F. – Home of Films

Internationale Hofer Filmtage bringen Glanz in die Stadt an der Saale

„Wir wünschen gute Projektion!“ Letzter Satz, Licht aus, Film ab. Mit diesen Worten im Ohr, die jeden Film der Internationalen Hofer Filmtage begleiten, stellt sich automatisch ein Gefühl der erwartungsvollen Neugier ein. Ob Kurzfilm, Dokumentation oder Spielfilm – es ist keine gewöhnliche Kinokost, die in den nächsten sechs Tagen dieses Filmfestivals in Hof zu sehen sein wird. Was zeichnet die Hofer Filmtage aus, zu denen seit 47 Jahren namhafte Regisseure, Filmproduzenten und Schauspieler strömen und die auch eine feste Kino-Fangemeinde vor Ort haben? „Die Badewitzmixtur war (und ist) unverwechselbar, die Mischung aus Werken der Hochkultur mit denen von der B-Ebene.“ So formuliert es der Fernsehredakteur und Filmjournalist Peter W. Jansen, der über viele Jahre hinweg die Hofer Filmtage besuchte und begleitete. Im vergangenen Jahr erlebten die Internationalen Hofer Filmtage ihre 47. Auflage. Heinz Badewitz, Initiator und Festivalleiter, zeigt sich mit dem Verlauf der vergangenen Filmtage zufrieden. „Wir hatten eine hervorragende Auslastung“, so der Festivalleiter. Rund 112 000 Zuschauer haben die 195 Vorstellungen gesehen, nicht mitgerechnet die Besucher der Filmund Club-Gespräche. Gemeinsam mit einem Team aus 140 bis 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisiert, koordiniert und managt der frühere ilmemacher diese Tage, die sich durch eine Atmosphäre der Nähe und Herzlichkeit auszeichnen. Im Vergleich zu anderen Filmfestivals wie Berlin, München, Cannes oder Edinburgh ist Hof „ein sehr offenes Festival, es gibt keine Absperrungen“, erläutert Heinz Badewitz. Hof war das erste Filmfestival in der Provinz und – eine weitere Besonderheit – die Filmtage in Hof gingen aus einer „Eigeninitiative der Filmemacher“ hervor.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'

Tags: