Gluck 300

Vom 14. bis 27. Juli 2014 finden in der Metropolregion Nürnberg die Internationalen Gluck-Opern-Festspiele statt, die in diesem Jahr ganz im Zeichen seines 300. Geburtstages stehen.

Große Künstler ehrt man gerne mit Festspielen. Am besten dort, wo sie geboren wurden oder den wichtigsten Teil ihres Lebens verbrachten. Bei Christoph Willibald Gluck, der heuer 300 Jahre alt geworden wäre, gestaltet sich dies etwas schwierig. Denn der am 2. Juli 1714 in Erasbach, heute ein Ortsteil von Berching südlich von Nürnberg, als Sohn eines Försters geborene Komponist war zeitlebens ein rastloser Geist. Seit zehn Jahren nun würdigt man Christoph Willibald Gluck auf Initiative und mit großzügiger Unterstützung der Nürnberger Versicherungsgruppe und ihres Aufsichtsratsvorsitzenden Hans-Peter Schmidt im zweijährigen Turnus mit einem Festival in der Region Nürnberg.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'

Tags: