Eine Kette aus wertvollen Perlen

Nürnberg wird seit vielen Jahren als „Gateway to Eastern Europe“, das „Tor nach Osteuropa“, geschätzt. Am 28. April 2005 wurde die Region Nürnberg nun offiziell auch in den Kreis der europäischen Metropolregionen aufgenommen. Welche neuen Chancen ergeben sich daraus für die fränkische Wirtschaft und Kultur? Und wie protieren die vier Millionen Menschen davon, die in der neuen Metropolregion Nürnberg leben? Wir befragten dazu Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg, und Hans-Peter Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der Nürnberger Versicherungsgruppe und bis März 2005 Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken. Schmidt hat sich als Kuratoriumsvorsitzender des Vereins „Die Region Nürnberg e.V.“ mehr als neun Jahre lang für deren internationales Ansehen und Image eingesetzt.

Im Gespräch: Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg (l) und Hans-Peter Schmidt (r), Aufsichtsratsvorsitzender der Nürnberger Versicherungsgruppe und Kuratoriumsvorsitzender von „Die Region Nürnberg e.V.“

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'