Ein Talar fürs Leben

Reinhard Albrecht ist der einzige Schneider in ganz Deutschland, der sich auf die „Dienstkleidung“ evangelischer Pfarrer und Pfarrerinnen spezialisiert hat.

Offene Schränke, in denen feinsäuberlich Stoffe aufeinandergeschichtet sind, Regale voller Zwirnspulen, zwei kleine Nähmaschinen auf großen Holztischen, eine Dame, die Nadel und Faden durch schwarze Stoffe zieht und ein Herr mit gezwirbeltem Bart und dunkelroter Weste. Er öffnet uns die Tür und grüßt freundlich, denn wir befinden uns nicht in einem Kostümfilm, sondern am Eingang der Schneiderei Albrecht. Reinhard Albrecht ist kein gewöhnlicher Schneider – wenn es solche überhaupt noch gibt –, sondern Talarschneider. Und seine Werkstatt befindet sich in keinem gewöhnlichen Haus, sondern im obersten Geschoß des in Nürnberg altehrwürdigen Nassauer Hauses schräg gegenüber der Lorenzkirche.
Talare sind jene knöchellang fallenden Obergewänder, die von Professoren (zumindest früher), Juristen und Geistlichen getragen werden, wenn sie ihr Amt ausüben. Reinhard Albrecht hat sich auf die schwarzen Talare für evangelische Pfarrer spezialisiert, und er ist der einzige in ganz Deutschland, der dieses Spezialistentum in Herrenschneidermanier betreibt. Sprich, seine Talare sind im Vergleich zu den nach Damenschneidermethode verarbeiteten noch feiner und haltbarer.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'