Die Kelten in Franken

Die Kelten gehören zu den bedeutendsten Völkerschaften der Antike. Sie sind im gleichen Atemzug zu nennen wie die Griechen, Römer und Etrusker. Ihre Kultur entstand in Mitteleuropa und auch maßgeblich in Franken. Auf dem „Kelten-Erlebnisweg“ in Franken und Thüringen kann man sich ihnen annähern.

Die Kelten sind von furchterregendem Anblick, ihre Stimmen tieftönend und rauh. Im Gespräch machen sie nicht viele Worte, vielmehr drücken sie sich rätselhaft aus und deuten vieles nur mit halben Worten an…“ Das schreibt der griechische Geschichtsschreiber Diodorus Siculus im ersten Jahrhundert vor Christus. Überlieferungen zu den Kelten gibt es nur aus zweiter Hand, sie selbst haben ihr Wissen ausschließlich mündlich weitergegeben. Vor allem ihre Gegner, die Römer, stellten sie gerne als unkultivierte Barbaren dar. Archäologische Funde wie Grabbeigaben oder Überreste vorzeitlicher Siedlungen zeugen jedoch von den fortschrittlichen, kulturellen Errungenschaften der Kelten. Unter anderem waren sie fähige Töpfer, Emailleure, Glashandwerker, Schmiede und Zimmerleute, wichtige Handelspartner, Söldner und Landwirte. Die Kelten gehören zu den bedeutendsten Völkerschaften der Antike. Sie sind im gleichen Atemzug zu nennen wie die Griechen, Römer und Etrusker.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'