Der Sandhase ist tot

Nachruf auf Jürgen Sandweg, den lang­jährigen Kurator des Kunstmuseums Erlangen, den Kunstförderer, Autor und ganz besonderen Menschen, der die Kunst- und Kulturszene Frankens über viele Jahrzehnte bereichert hat. Jürgen Sandweg wurde 74 Jahre alt.

Das Schicksal hat sich mal wieder einen schlechten Scherz erlaubt: Am 1. April einen Kurator beim Aufbau einer Ausstellung in seinem Museum von der Leiter zu stoßen, wäre selbst griechischen Göttern zu abgeschmackt gewesen. Wenige Stunden nach dem Sturz ist Jürgen Sandweg seinen schweren Verletzungen erlegen. Und natürlich wissen die, die ihm nahestanden, daß er noch viele Pläne hatte, bereits konzipierte und fest vereinbarte Ausstellungen, in statu nascendi befindliche Buchprojekte mit Freunden, und auch eigene Arbeiten, die kurz vor der Fertigstellung standen. Jürgen Sandweg war ein umtriebiger Mensch. Manchmal wirkte er etwas chaotisch, aber irgendwie beherrschte er das Chaos. Ständig unterwegs, übrigens mit einem Fahrzeug und einem Fahrstil, die das Ankommen stets als Ergebnis eines Vabanquespiels erscheinen ließen, waren ihm die Unterstützung und Förderung von Künstlerinnen und Künstlern und die Vermittlung von Kunst ein Anliegen. Aber sein jahrzehntelanges Engagement reichte weit über den Ausstellungs- und Sammlungsbetrieb des Erlanger Kunstmuseum hinaus. So organisierte er zum Beispiel zusammen mit dem Bayreuther Kunstverein einen Kulturaustausch mit dem chinesischen Kunming.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'