Das pralle Leben

Es piept, zirpt, summt und surrt, es duftet, brütet und blüht: Die Teuschnitz-Aue ist eines der letzten, nahezu intakten Paradiese. Keine großen Straßen, kein Lärm, kein Industriedunst. Nur Grün und bunt blühende Pracht wohin das Auge reicht. Hier leben zahlreiche gefährdete Arten der Roten Liste. Bärwurz und Arnika wachsen auf ungedüngten, mageren Wiesen und Braunkehlchen finden Platz zum Brüten.

Dan Kieran fliegt nicht. Selbst wenn er von England nach Marokko will, nimmt er den Zug. Das hat mit seiner Flugangst zu tun, aber mehr noch mit seiner Abneigung gegen hektische, flüchtige Eindrücke. Kieran ist überzeugter Anhänger des bewußten, langsamen Reisens. Sein Buch „Slow Travel“ ist ein Loblied auf die Langsamkeit. Wobei damit nicht nur die Geschwindigkeit beim Reisen gemeint ist, sondern vielmehr die Haltung, die dahinter steht: das Bewußtsein, Eindrücke nicht flüchtig vorüberhuschen zu lassen. In der modernen Reiseindustrie sieht Kieran dafür wenig Chancen.
„Slow“ ist das Mantra gegen Action, Adrenalinkick, Hektik, Streß, Reizüberflutung und chronische Überforderung. „Slowtravelling“ ist eine Methode, um einen Gang herunterzuschalten. Die einen gehen dafür ins Kloster und üben sich entlang des Kreuzgangs im achtsamen Gehen – ich wandere durch die Gegend. Und wenn’s gut läuft, dann finde ich meine Seelenräume in Landschaften. Plätze, die gut tun, die mich erden und trotzdem meinem Geist Flügel verleihen.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'