Chinesische Künstler im Frankenland

Um es gleich vorneweg zu sagen: Ai Weiwei war nicht da. Der Lieblingskünstler der Deutschen wurde auch gar nicht vermißt. Denn statt seiner kamen viele andere Avantgardekünstler aus China nach Bayreuth. Und die fränkisch-chinesische Annäherung klappte hervorragend, war sie doch im März dieses Jahres durch die Reise der deutschen Künstlerinnen und Künstler aus Ober-, Unter- und Mittelfranken nach Kunming, Hauptstadt der südlichen Provinz Yunnan, bereits eingeleitet worden, so daß Freundschaften entstanden sind. Die jetzt durch den Gegenbesuch der chinesischen Künstler vertieft wurden.

anzeige

anzeige
Sie möchten den Artikel gerne zu Ende lesen?

Das Franken Magazin steht unseren Abonnenten als Online-Archiv kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie unseren Service also in vollem Umfang nutzen möchten, abonnieren Sie am besten noch heute unsere Print-Ausgabe und erhalten den Online-Zugang gratis.

Abonnement abschließen
Ich bin bereits Abonnent

Sie können sich noch nicht entscheiden? Einige Artikel sind auch für Nicht-Abonnenten kostenlos. Hier finden Sie eine Übersicht aller kostenlosen Artikel: Zur Kategorie 'kostenlos'