Wissen & Können

Schwerer Stahl, al dente.
Die Schwellen und die Männer, die sie verlegen, haben manches gemeinsam.Alles fließt. Bahn fahren ist eine bequeme, ja heimelige Art des Reisens: Keine Staus, kaum Baustellen. Die wenigen sind stets…

Weiterlesen
Man läuft und läuft und läuft …
Die Firma Hackner aus dem mittelfränkischen Hilpolstein stellt Schuhe von Hand her. Und das schon in der dritten Generation. Besuch in einer der letzten Schuhmanufakturen Bayerns

Weiterlesen
Die Pferdefotografin
Die Würzburgerin Christiane Slawik, einst Lehrerin und TV-Moderatorin, machte ihr Hobby zum Beruf und gehört heute international zu den Besten ihrer Branche.

Weiterlesen
Keine Ärmelschoner, sondern heiße Herzen
Studenten erforschen Oberfrankens ZukunftWie kommt man zu einer neuen für dieses Land? Wo liegen Oberfrankens Chancen? Schwierige Fragen. Viel schwerer, als sich seiner…

Weiterlesen
Was ist fränkisch?
Wie eine Region definiert wird. Speziell zumTag der Franken 2014 wird das Heimatgefühl einmal ausführlicher untersucht.Es handelt sich bei diesemText um die Abschrift einer Sendung, die der Bayrische Rundfunk in seinem Programm BR 2 am…

Weiterlesen
„Man wird immer detailversessener“
Geigenbauer-Ehepaar in Bamberg pflegt die Kunst des barocken Instrumentenbaus.Auf der Werkbank liegt der Corpus eines halbfertigen Streichinstruments. Der Steg ist bereits aufgepaßt, doch es fehlen noch die Saiten.…

Weiterlesen
Aus dem gleichen Holz
Fünf Generationen haben die Dildeys gedrechselt. Jetzt folgt niemand - oder ein Mädchen.Die beiden reden ein bißchen zu laut. Nicht direkt störend. Aber eben durchdringend. Die Ursache dessen ist gewissermaßen erblich. Sobald…

Weiterlesen
Papier ist der haltbarste Datenträger
Der alten Handwerkskunst Buchbinderei machen digitale Technik und Onlinehandel das Leben schwer. Doch Buchbindermeisterin Karin Fleischmann aus Rückersdorf kämpft zwischen alten Bibeln und neuen Entwicklungen dagegen an.

Weiterlesen
Kongress-Teilnehmerin im Puppenspiel-Workshop. Foto: Michaela Schneider
In Unterfranken lernen bereits zahlreiche Schüler durch die Künste. Die Kunstpädagogin Petra Weingart hat ein innovatives Lernkonzept aus Kanada auf deutsche Verhältnisse angepaßt.

Weiterlesen
Dem Volk aufs Maul schauen
Almut König und ihre Kollegen bewahren den unterfränkischen Dialekt.In Zeiten wie der unseren, wo Effizienz als Totschlagsargument gegenüber allem gebraucht wird, was nicht binnen zehn Sekunden Rendite verspricht,…

Weiterlesen
Gegen den Schmerz
Der Masseur Gerhard Unger in Würzburg hat eine Muskelfunktionstherapie entwickelt, die sogenannten „austherapierten“ Patienten vor allem mit Rückenleiden helfen könnte.

Weiterlesen
Tai Chi im Stadtpark
Ein Portrait des fränkischen Konfuzius-Instituts in NürnbergWir sind kein Sprachrohr der kommunistischen Partei.“ Diesen Satz wird Yan Xu-Lackner, Direktorin des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen, nicht müde zu wiederholen.…

Weiterlesen
Die Seele im Holz
Das Herz von Robert Vogel schlägt für den richtigen Klang aus purem Holz. Ein langer Weg liegt hinter dem Instrumentenbauer; nun ist sein neues Instrument bereit für die nächsten Schritte in die Öffentlichkeit.

Weiterlesen
Das Kino der Schüler
Film und Filmemachen als Spielwiese und Experimentierfeld - 37. Filmtage bayerischer SchulenZum 7. Mal fanden die „Filmtage bayerischer Schulen“ in Gerbrunn statt, zum 37. Mal insgesamt – eine wahrhaft stolze Bilanz…

Weiterlesen
Von wilden Jungs und feinen Haaren
Maria Sabine Schmidt liebt das Ursprüngliche: Mit 25 Jahren macht sich die Nürnbergerin auf nach Amerika. Sie wird für ein Jahr einem Mann über die Schulter schauen, der die seltene Handarbeitstechnik Hitchen beherrscht.

Weiterlesen
Der Wandergeselle André Kaiser in seiner neuen "Kulft".
Ein fahrender Geselle lebt in seiner "Kluft" - und die muß von 1a-Qualität sein.Wie viel die „Kluft“ kostet, wird nicht verraten. Billig, ist klar, ist sie nicht, handelt es sich doch um Maßarbeit…

Weiterlesen
Mode aus der Provinz
Nicole Brandler in Untererthal bei Hammelburg behauptet sich mit tragbarer Haute CoutureGroße Sprünge können die Schneider und Schneiderinnen in der Provinz nicht machen. Originelle ja. Das dürfte das Model der Schneidermeisterin…

Weiterlesen

anzeige

anzeige