Geschichte(n)

Ein Hauch von Asterix im Malerwinkelhaus in Marktbreit
Die Römer sind etwas Besonderes ür die schmucke Stadt am Main. Zumal die Marktbreiter erst seit gut zwanzig Jahren wissen, dass auf ihrem Kapellenberg einst die römischen Legionäre ihr Lager aufgeschlagen hatten. Im „Römerkabinett“ können Besucher seit kurzem das harte Leben der römischen Legionäre nachempfinden.

Weiterlesen
Mein Vater: Wulf-Diether Graf zu Castell-Rüdenhausen
Ein friedlicher Ritter der Lüfte, Flugpionier, Planer und ProphetErst als ich anfange, über ihn zu schreiben, merke ich, wie wenig ich eigentlich von ihm weiß. Für mich tauchen…

Weiterlesen
Büste Lothar Franz von Schönborn
Das historische Erbe der Grafen von Schönborn-Wiesentheid ist heute eine gewaltige, unternehmerische Aufgabe.Lothar Franz von Schönborn (Büste) litt an dem typischen „Leiden“ barocker Fürsten. Augenzwinkernd sagte er über sich selbst, er sei…

Weiterlesen
Lebendiges Alabaster
Der Bildhauer Hans Juncker“. 400 Jahre Schloß Aschaffenburg – im Mittelpunkt dieses Jubiläums steht die Sonderausstellung „Wunderkind.16 Jahre war er, als er seinen ersten vollplastischen Hochaltar schuf und voller Stolz signierte: Hans Juncker (1582 – ca.…

Weiterlesen
Das Lustschlößchen im Gleisdreieck
Lange Zeit war das Aufseßhöflein ein totgesagtes Kleinod. Jetzt wird das Denkmal wieder zum Leben erweckt.Durch hohe Flügeltüren und Fenster flutet das Sonnenlicht herein. Dieses umspielt die stuckierten Blüten und Rankenornamente der Decke und Wände. Vom…

Weiterlesen
In der Knochenmühle
Das König-Ludwig-Haus in Würzburg und der Erste WeltkriegSoviel Elend hatte es seit Menschengedenken nicht gegeben. Gerade erst waren Anfang August 1914 die jungen Soldaten mit viel Tschingderassabum…

Weiterlesen
Der Pakt mit dem Teufel
Eine Ausstellung im Knauf-Museum in Iphofen informiert über den „Hexenwahn in Franken“.Hoch loderten die Flammen auf dem ehemaligen Seinsheimer Richtplatz am Galgenbrünnlein. Als archäologisches Experiment wurde im Mai ein Scheiterhaufen abgebrannt,…

Weiterlesen
Freiherrin Alexandra von Herwarth und ihr Sohn Peter.
Über Jahrhunderte bestimmte die Adelsfamilie von Redwitz maßgeblich die Geschicke des kleinen Ortes Küps bei Kronach in Oberfranken.Im Frankenwald, auf einem mächtigen Sandsteinfelsen gebaut, findet man das „Neue Schloß.“ Es gehört zu der knapp 8 000 Einwohner zählenden…

Weiterlesen
Was hat Hölderlin auf Schloß Waltershausen gemacht?
Minuzie zur deutschen LiteraturgeschichteFriedrich Hölderlin, deutscher Dichter, wurde bekanntlich geisteskrank. Dies geschah vor gut 200 Jahren, um etwa 1800/1801. Manche sehen hier in…

Weiterlesen
Auf der Suche nach Karl Alexander Heideloff (1788 – 1865)
Der vornehmlich in Nürnberg wirkende Architekt gilt als einer der ersten Denkmalpfleger FrankensWer sich auf die Suche begibt, erfährt Überraschendes. „Zu Lebzeiten ein gesuchter Architekt und Denkmalpfleger in Franken, möchte man heute…

Weiterlesen
Sinnesfreudiger Fürstbischof und treffsicherer Nationalspieler
Die Gesellschaft für fränkische Geschichte fördert Erforschung der Geschichte im Gebiet des einstigen fränkischen Reichskreises. Der wissenschaftliche Leiter Erich Schneider stellt verschiedene „Fränkische Lebensbilder“ vor – Kurzporträts von Männern und Frauen, die Franken prägten.

Weiterlesen
Weit mehr als Schall und Rauch
Im Herbst 1977 rollten die letzten Dampflokomotiven in Franken aufs Abstellgleis. Die meisten der stählernen Riesen wurden verschrottet. Eisenbahnfreunde kauften vielerorts historische Loks und Waggons auf, restaurierten sie und halten in Museen ihre Geschichte lebendig.

Weiterlesen
Frankens Galilei
Verkannter Revolutionär – der Ansbacher Astronom Simon Mayr war Entdecker ersten Ranges.Er war einer der ersten, die das eben erfundene Teleskop nutzten; einer der ersten, deren revolutionäre Himmelsbeobachtungen entscheidend zu unserem…

Weiterlesen
Die Rückkehr der Donnerbüchsen
Wenn sie dampfend und fauchend über die Gleise rollen, leben alte Zeiten wieder auf: Historische Lokomotiven und Wagen schlängeln sich wie anno dazumal durch das Wiesenttal. Die verrußte Schienenromantik findet auch in der Fränkischen Schweiz eine wachsende Schar von Anhängern.

Weiterlesen
Vom Wildbad zum Bankhaus
Fränkisch-gräflicher Pioniergeist derer zu Castell-CastellSchon von weitem ist der „Dom am Steigerwald“ sichtbar. Die imposante Kirche erwächst einer Terrasse des Casteller Oberdorfes. Sie dominiert…

Weiterlesen
Kindheit in der Nachkriegszeit
Deutschordensmuseum Bad MergentheimWer heute zwischen 70 und 85 Jahre alt ist, hat seine Kindheit im Krieg und in der Nachkriegszeit verbracht. Trennung,…

Weiterlesen

anzeige

anzeige