Essen & Trinken

Elisenlebkuchen – Die Geschichte einer echten Nürnberger Leckerei
Er gehört zur Vorweihnachtszeit wie Glühwein oder Plätzchen. Seit über 90 Jahren stellt die Gebr. Fraunholz-Elisenlebküchnerei GmbH in Nürnberg die originalen Elisenlebkuchen her.

Weiterlesen
Ein Museum zum Probieren
Die Welt hat ihr Leibgetränk - Kulmbach hat die Sammlung dazu!Es gibt Dinge im Leben, die will man gar nicht wissen. Etwa, daß das alte Trinklied lügt. Es gibt doch…

Weiterlesen
Steuermann Marcel mit der Portativmahlzeit aus der Drive-In-Metzgerei für Binnenschiffer
Ein Drive-In-Schalter in einem Fast Food-Restaurant ist ein absolutes Muß. Ein Drive-In-Schalter an Bäckereien mittlerweile keine Seltenheit mehr. Aber eine Drive-In-Metzgerei für große Gütermotorschiffe, das gibt es sicher nur einmal in Bayern. Direkt an der Schleuse in Limbach im Landkreis Haßberge gibt es eine Metzgerei, die einen ganz speziellen Service für Binnenschiffer anbietet.

Weiterlesen
Lichtenauer Zuckerbäcker
Lichtenau im Tal der fränkischen Rezat wird wegen seiner Burg auch „Klein-Nürnberg“ genannt. Dort hat der Heimatverein das Rezept für ein historisches Weihnachtsgebäck, den Lichtenauer Zucker, wiederentdeckt.

Weiterlesen
Die Bierfeen
Vier oberfränkische Braumeisterinnen haben ein Bier kreiert, das ganz auf den Geschmack von Frauen abgestimmt ist. Ihr „HolladieBierfee“ erfreut sich nicht nur in der Region einer ständig wachsenden Nachfrage.

Weiterlesen
Auf dem Bier-Olymp
Braumeister Roland Andre ausTauberfranken entscheidet beim World Beer Cup in Denver über die besten Biere der Welt.Ein bißchen angespannt ist Ro- land Andre schon, wenn alle zwei Jahre in den USA der World Beer Cup (WBC)…

Weiterlesen
Zeitensprünge im Gurkenglas
In Creglingen ist Eingemachtes aus dem Jahr 1914 aufgetaucht – und wirft ein Schlaglicht auf den heutigen Umgang mit Lebensmitteln. Ein kleiner Beitrag zu der Frage: Wie haltbar sind eigentlich Lebensmittel?

Weiterlesen
Cuisine à la Jean Paul
Die Foodstylistin Beate Roth holt sich ihre Kochanregungen in den Werken des oberfränkischen Dichters.Daß ein ganz dem geistigen Schaffen verschriebener Mensch sein Leben lang nur Kartoffeln ißt, würde der Autor dieses Textes vom…

Weiterlesen
Fränkische Seelenkost
In der Fischküche Reck in Möhrendorf ist die kulinarische Welt noch in bester Ordnung.Karotten heißen in Franken nicht Möhren, sondern „gälba Rüm“. Schon deshalb erzählt der Ortsname Möhrendorf nichts über das Vorkommen der…

Weiterlesen
Gemischte Sätze sind genetische Schatzkammern
Frankens ältester Weinberg ist fast 180 Jahre alt und immer noch voll Kraft.Es riecht nach feuchter Erde und frisch gepflügten Feldern. Aus dem Dorf in der Nähe hört man das Tuckern eines…

Weiterlesen
Das „Schwarze Gold” des Frankenwalds
Der Pilz der Pilze, die fränkische Schiefertrüffel gedeiht nur im Verborgenen: am besten unter verwittertem Schiefer. Bei Köchen und Gourmets gilt sie als Geheimtip.

Weiterlesen
Global denken, regional essen … und trinken!
An der Regionalkampagne „Region Bamberg – weil‘s mich überzeugt!“ beteiligen sich im zehnten Jahr ihres Bestehens rund 100 Unternehmen aus der gesamten Lebensmittel- und Gastronomie-Branche.

Weiterlesen
Fränkische Küche mit französischem Flair
Im Landgasthof "Zum schwarzen Adler" in Ulsenheim am Fuße des Steigerwaldes kocht Bernd Meyer fränkisch mit südfranzösischen Einflüssen.Seine Großmutter behauptet, schon als Fünfjähriger habe er Pfannkuchen geschwenkt, sagt Bernd Meyer. „Ich selbst kann mich nicht daran erinnern.”…

Weiterlesen
Mediterrane Kost mit heimischen Produkten
Kleiner wissenschaftlicher ErnährungstipSeit Jahren ist die mediterrane Kost Thema vieler wissenschaftlicher Studien und zahlreicher Untersuchungen. Dabei stehen die Eßgewohnheiten der Bewohner rund…

Weiterlesen
Literarisches Quartett mit Frankenwein und Spessartfisch
In der Lichtenau zechte einst Kurt Tucholsky – Heute kommen die Gäste auch wegen der guten Küche.Ein Geheimtip sieht anders aus! Auf den geräumigen Parkplatz gleich hinter der Hofeinfahrt paßt gerade noch ein Fahrzeug. Die restlichen…

Weiterlesen
Scharfe Stangen
Rund um Baiersdorf, im Land zwischen Nürnberg und Bamberg, liegt das traditionsreichste Meerrettich-Anbaugebiet der Welt. 1500 Tonnen des scharfen Gemüses werden dort jährlich geerntet und verarbeitet und in alle Herren Länder verschickt. Dem Kren wird eine magische Wirkung nicht nur als Aphrodisiakum nachgesagt.

Weiterlesen
Im Hockerle
Weinseilige Geschichten aus dem Würzburger Bürgerspital„Wist den Neue mal versüch? Har, i schenk dr ei, / Ar it gut, ich mach kee Sprüch, unner Frankenwei.“…

Weiterlesen
Wasserschloß Mitwitz
Das Wasserschloss Mitwitz mit seinen Wallgräben, Schießscharten und Türmen ist ein beliebtes Ausflugsziel im Naturpark Frankenwald. Gleich gegenüber dem 700 Jahre alten Schloss liegt der gleichnamige Landgasthof, der mit typisch fränkischen Speisen und Attraktionen wie mittelalterlichen Ritteressen aufwartet. Im angegliederten Hotel mit Aqua-Wellness-Anlage und Beauty-Oase ist Erholung pur angesagt – und das zu durchaus zivilen Preisen.

Weiterlesen

anzeige

anzeige