Alle Artikel von Michaela Schneider

„Mich nerven Supermärkte mit glattpoliertem Obst“
Im Stadtgarten Nürnberg darf mitgärtnern, wer möchte. Es wird gemeinsam gekocht, Ernteerträge werden geteilt. Bewußt pflanzen die Stadtgärtner alte Sorten an und klären über Nachhaltigkeit auf.

Weiterlesen
Die Lebensmittelretter
Bis zu 50 Prozent aller Lebensmittel landen weltweit im Müll, während in Drittweltländern Menschen verhungern. Mit Lebensmittelverschwendung soll endlich Schluß sein, fordert die Initiative Foodsharing – und leistet dazu einen erheblichen Beitrag. Auch in Franken.

Weiterlesen
Schwarz-weißes Phantom auf dem Vormarsch
Die Waschbär-Population in Franken wächst, Hochburg ist derzeit der Landkreis Aschaffenburg. Die Kleinbären breiten sich von Hessen kommend Richtung Süden aus. Zur Plage entwickeln sich dieTiere, wenn sie sich wie in Kassel in der Stadt ansiedeln. Im Naturschutzgebiet Lange Rhön ist der Waschbär inzwischen nach dem Fuchs Hauptfeind Nummer zwei der extrem seltenen Birkhühner.

Weiterlesen
Glücklich ohne Auto
Mobilität gilt als Grundbedürfnis des Menschen. Und sie ist entscheidender Motor für die Wirtschaft. Doch das hohe Verkehrsaufkommen hat seine Schattenseiten - Staus, Unfälle, einen hohen Kraftstoffverbrauch,Treibhausgas-Emissionen. Stellt sich die Frage: Mobil auch ohne Auto, geht das? In Franken suchen Privatleute, Initiativen, aber auch Kommunen nach umweltfreundlichen Mobilitätsangeboten.

Weiterlesen
Autarke Trinkwasserversorgung
Balthasar Neumann verlegte einst für Würzburg die erste öffentliche Quellwasserleitung in die Stadt. Heute wird die Wasserversorgung der Bevölkerung auch durch hochmoderne Technik wie zum Beispiel eine neue Trinkwasser­aufbereitungsanlage sichergestellt. Vor allem aber durch die städtische Bahnhofsquellen und dem Mainwasser.

Weiterlesen
Vermutlich ist eine Röhre kaputt; es muß im Internet geforscht werden, ob es irgendwo Ersatz gibt.
Hobbytüftler und Profihandwerker kümmern sich im Repair Café ehrenamtlich um kaputte Staubsauger, demolierte Fahrräder oder auch mottenzerfressene Kleidungsstücke.

Weiterlesen
Ein Bettelorden besinnt sich seiner Wurzeln
Vor 750 Jahren kamen die Augustiner nach Würzburg, vor 200 Jahren zogen sie um ins ehemalige DominikanerklosterDie Zeiten sind dramatisch in der Mitte des 13. Jahrhunderts. Zwischen Klerus und Würzburger Bürgerschaft kommt es immer wieder zu…

Weiterlesen
Vom Umgang mit der NS-Erblast
Erinnerungskultur hat in Franken viele Gesichter. Die einen Städte stellen sich dem schweren, historischen NS-Erbe engagiert selbst, andernorts gehen Initiativen von einzelnen aus. Viele Fragen sind offen, manche Herangehensweise ist umstritten.

Weiterlesen
Die Drehscheibe für Haltsuchende
Die Zahl der Asylbewerber steigt dramatisch. Allein im Jahr 2014 erreichten gut 4000 neue Flüchtlinge Unterfranken. Die Würzburger Gemeinschaftsunterkunft ist für die Erstversorgung zahlreicher Neuankömmlinge zuständig, um die Erstaufnahmeeinrichtungen in München und Zirndorf zu entlasten.

Weiterlesen
Mountainbike-Tour im Schweinfurter Oberland. Foto: Alexa Swoboda
Auf romantischen Routen können Radler die Erlebnisregion Schweinfurt entdecken, Landschaft und Kultur hautnah erleben und fränkische Lebensart genießen. Entweder ganz klassisch – oder auf Elektrorädern mit elektronischem Rückenwind.

Weiterlesen
Wie im richtigen Leben
Mit einer Sonderausstellung im Nürnberger Spielzeugmuseum wird der nunmehr vierzigjährigen Geschichte von Playmobil gedacht.Eigentlich sollte Mustermacher Hans Beck im Jahr 1974 ein Spielzeugauto für die Firma geobra Brandstätter in Zirndorf konstruieren. Die Ölkrise…

Weiterlesen
Schottische Weihnachtsmänner tragen Karo
Eine Sammlerin im Gramschatzer Wald hat über die Jahrzehnte mehr als 3700 Weihnachtsmänner in allen Größen, Formen, Materialien und Lebenssituationen zusammengetragen.

Weiterlesen
Ein Theater der Bürger
In unserer Serie über die Theater in Franken stellen wir das Stadttheater in Fürth vor.1898 gründete sich in Fürth ein Theaterkomitee. Eine feste Spielstätte gab es zu jener Zeit bereits, doch den Bürgern war…

Weiterlesen
Fremde Heimat Kirgisistan
Im „Theater Augenblick“ verarbeitet Regisseur Stefan Merk Annas Geschichte. Dafür reiste er mit der Schauspielerin nach Zentralasien. Anna ist ein Mensch mit einer geistigen Behinderung.

Weiterlesen
Sinnesfreudiger Fürstbischof und treffsicherer Nationalspieler
Die Gesellschaft für fränkische Geschichte fördert Erforschung der Geschichte im Gebiet des einstigen fränkischen Reichskreises. Der wissenschaftliche Leiter Erich Schneider stellt verschiedene „Fränkische Lebensbilder“ vor – Kurzporträts von Männern und Frauen, die Franken prägten.

Weiterlesen
Hautnah, dreidimensional und ganz schön sexy
Viele der Büstenhalter sind groß. Richtig groß. Bis zur Cupgröße N und einer Unterbrustbreite von 130 Zentimetern reicht das Angebot für untendrunter. „Liebestöter” aber sind sie nicht, die BHs im Sortiment des Leinacher Unternehmens Ulla Dessous.

Weiterlesen

anzeige

anzeige
Michaela Schneider