Alle Artikel von Gabriele Antrecht

Glaubens-Bekenntnisse Teil II
In einer Serie stellt unsere Mitarbeiterin Gabriele Antrecht die obersten Repräsentanten der Konfessionen in Franken vor: Harald Klein, Dekan der Altkatholiken für Bayern Wilfried Beyhl, evangelischer Regionalbischof des Kirchenkreises Bayreuth Dr. Ludwig Schick, Erzbischof von Bamberg

Weiterlesen
Nicht nur Kindheitserinnerungen verbindet die Fürstenfamilie von Wrede mit „ihrem“ Prachtbau Schloß Ellingen bei Weißenburg.In einer ovalen Supraporte im einstigen Schlafzimmer des Feldmarschalls Carl Philipp Fürst von Wrede gähnt herzhaft ein Putto. Der Urururenkel…

Weiterlesen
Die Frauen und das Wetter
Frauen spielten in der Fürstenfamilie zu Löwenstein immer eine bedeutsame Rolle. Dem Wetter verdankt Kleinheubach sein „Versailles“.Gegen sechs Kisten Bocksbeutel auf die Welt gebracht: Das Leben von Alois Konstantin, neunter Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg, gleicht einem Roman.…

Weiterlesen
Kunst aus dem Giftschrank
Sonderausstellung „Fruchtbarkeit? Erotik? Sex? im Alten Amerika“ im unterfränkischen Knauf-Museum IphofenLange Zeit fristeten die „erotischen“ Keramiken aus dem Alten Amerika ein trauriges Dasein in den zahlreichen „Giftschränken“ europäischer Museen. So…

Weiterlesen
Zwischen Zwiefeltrater und Ausscheller
Wie ein Dorf in Unterfranken – Gochsheim – seine Geschichte bewahrt.Ganz gleich, ob als Gemüse oder Gewürz – die Gochsheimer lieben Zwiebeln. Aber Zwiebel ist nicht gleich Zwiebel. Nur die…

Weiterlesen
Glaubens-Bekenntnisse Teil 1
In einer Serie stellt unsere Mitarbeiterin Gabriele Antrecht die obersten Repräsentanten der Konfessionen in Franken vor: Dr. Josef Schuster, Präsident des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern; Helmut Völkel, evangelischer Regionalbischof des Kirchenkreises Ansbach-Würzburg; Dr. Friedhelm Hofmann, katholischer Bischof von Würzburg

Weiterlesen
Vom Lustschloß für wenige zum Erlebnispark für alle
Konsequent hat die Familie von Bentzel-Sturmfeder-Horneck der geschichtlichen Entwicklung vom Feudalismus zur Demokratie Rechnung getragen. Aus ihrem herrschaftlichen Anwesen wurde ein mittelständisches Unternehmen, das den Eigentümern ermöglicht, ihr Schloß zu erhalten und zu pflegen und zugleich der Bevölkerung einen Ort der Erholung und Unterhaltung bietet. Der Erlebnispark Schloß Thurn lohnt einen Besuch.

Weiterlesen
Wohnen im Märchenschloß
Der Familiensitz des Grafen von Ingelheim hat Jahrhunderte überstanden, ohne je zerstört zu werden. Nicht zuletzt deshalb gehört Schloß Mespelbrunn im Spessart zu den faszinierendsten, zauberhaftesten Schloßanlagen Frankens.

Weiterlesen
„… alle unsere Nahrung auf Weinwachs steht.“
Die unterfränkische Kleinstadt Volkach/Main feiert ihr 1100jähriges Bestehen – der Wein spielt dabei natürlich eine besondere Rolle, was an den originellen Weinwagen von August Weissenseel deutlich wird.

Weiterlesen
Das Lieblingsinstrument des jüdischen Volkes
Leute in FrankenEs kann durchaus vorkommen, daß eine Geschichte über Leute in Franken außerhalb Frankens, zum Beispiel in Moskau, beginnt. Dort wurde…

Weiterlesen
Ihr Quell der Inspiration
Gemeinsam mit ihrem Sohn hat Marina von Halem in 25jähriger Arbeit Schloß Zeilitzheim (Lkr. Schweinfurt) restauriert und zu einem Ort anspruchsvoller Kulturveranstaltungen gemacht.

Weiterlesen
Immer mit der Ruhe
Einblicke in das Gollachtal zwischen Buch und UffenheimUnd es gibt sie doch noch – die gute alte Zeit. Alle Fortschrittsgläubigen, die hartnäckig behaupten, das Rad der Geschichte…

Weiterlesen
… eine Mischung aus Lust und Last
Hermann Freiherr von Rotenhan macht seinen bedeutenden Vorfahren alle Ehre: Als „Einzelkämpfer“ erhält und bewirtschaftet der 37jährige das ihm anvertraute Schloß Eyrichshof bei Ebern.

Weiterlesen
Büste Lothar Franz von Schönborn
Das historische Erbe der Grafen von Schönborn-Wiesentheid ist heute eine gewaltige, unternehmerische Aufgabe.Lothar Franz von Schönborn (Büste) litt an dem typischen „Leiden“ barocker Fürsten. Augenzwinkernd sagte er über sich selbst, er sei…

Weiterlesen
Das Lustschlößchen im Gleisdreieck
Lange Zeit war das Aufseßhöflein ein totgesagtes Kleinod. Jetzt wird das Denkmal wieder zum Leben erweckt.Durch hohe Flügeltüren und Fenster flutet das Sonnenlicht herein. Dieses umspielt die stuckierten Blüten und Rankenornamente der Decke und Wände. Vom…

Weiterlesen
Vom Wildbad zum Bankhaus
Fränkisch-gräflicher Pioniergeist derer zu Castell-CastellSchon von weitem ist der „Dom am Steigerwald“ sichtbar. Die imposante Kirche erwächst einer Terrasse des Casteller Oberdorfes. Sie dominiert…

Weiterlesen

anzeige

anzeige
Gabriele Antrecht