Archiv: Juli / August 2014



Fetisch Auto

Es gibt natürlich auch Menschen, die möglicherweise auf Gott verzichten – wir wollen das hier freilich gar nicht annehmen –…

Weiterlesen

Patrona Frankoniae

Allzu oft dürfte es nicht vorkommen, daß sich fünfzehn bayerische Bischöfe und Weihbischöfe, angeführt vom Münchner Kardinal Reinhard Marx,in einer…

Weiterlesen


Liebe Leserin, lieber Leser,

normalerweise wollen wir an dieser Stelle, also: virtuell, die Welt verändern. Na, gut, Sie als Leserin oder Leser wissen es: Das wollen wir mit unserer Zeitschrift sowieso. Nicht mit der Faust oder dem erhobenen Zeigefinger, eher indem wir – und sei es zwischen den Zeilen – eine Welt propagieren, in der man anständig miteinander umgeht, niemanden diskriminiert und womöglich gar anderen hilft, sie in ihrem Lebenskampf unterstützt.

Weiterlesen


Was ist fränkisch?

Wie eine Region definiert wird. Speziell zumTag der Franken 2014 wird das Heimatgefühl einmal ausführlicher untersucht. Es handelt sich bei diesemText um die Abschrift einer Sendung, die der Bayrische Rundfunk in seinem Programm BR 2 am…

Weiterlesen


Lebendiges Alabaster

Der Bildhauer Hans Juncker“. 400 Jahre Schloß Aschaffenburg – im Mittelpunkt dieses Jubiläums steht die Sonderausstellung „Wunderkind. 16 Jahre war er, als er seinen ersten vollplastischen Hochaltar schuf und voller Stolz signierte: Hans Juncker (1582 – ca.…

Weiterlesen


Medien-Monopoly

Medienvielfalt? Auch in Franken ein Wort von gestern. Große Verlage haben sich durch Zukäufe ihren Einfluß auf dem Zeitungsmarkt gesichert. Der Leser erhält für sein Geld oft nur noch nachrichtlichen Einheitsbrei.

Weiterlesen

Über Metropolitaner und solche, die es werden wollen.

2005 gegründet, hat die Europäische Metropolregion Nürnberg im letzten Jahr gehörig an Fahrt gewonnen. Geschäftsführerin Dr. Christa Standecker spricht davon, daß ein „zweites Segel“ gesetzt wurde. Was es damit auf sich hat, darüber unterhielten…

Weiterlesen


Auf dem Drahtesel durchs Schweinfurter Land

Auf romantischen Routen können Radler die Erlebnisregion Schweinfurt entdecken, Landschaft und Kultur hautnah erleben und fränkische Lebensart genießen. Entweder ganz klassisch – oder auf Elektrorädern mit elektronischem Rückenwind.

Weiterlesen


Ein Stahlriese schraubt sich in den Himmel

Auf dem Kraftwerksgelände der N-ERGIE im Süden Nürnbergs entsteht derzeit einer der höchsten und modernsten Wärmespeicher in Deutschland. Beim Bau des Speichers kommt ein einzigartiges Verfahren zum Einsatz.

Weiterlesen

Paradies für Seeadler, Haubentaucher und Graugänse

Ein Drittel des künstlich entstandenen Altmühlsees bei Gunzenhausen ist Naturschutzgebiet. Für Hunderte Vogelarten ist das Areal rund um die Vogelinsel Heimat oder Station bei ihrem Zug.

Weiterlesen


„Wenn man etwas ausprobiert, lernt man‘s viel schneller“

In Unterfranken lernen bereits zahlreiche Schüler durch die Künste. Die Kunstpädagogin Petra Weingart hat ein innovatives Lernkonzept aus Kanada auf deutsche Verhältnisse angepaßt.

Weiterlesen


Musikalische Sommernachtsträume

Wolfgang Riedelbauch setzt seine „musikalische Denkmalpflege“ unbeirrt fort. 14 Konzerte hat er in diesem Jahr für die „Internationalen Festtage Alter Musik – „Musica Franconia“ vorbereitet.

Weiterlesen

Paßt scho … (Teil 2)

Franken ist eine attraktive Filmkulisse. Von Bad Windsheim über Nürnberg bis Bamberg und Würzburg, in zahlreichen fränkischen Orten und Städten wurden national und international bedeutsame Filme gedreht.

Weiterlesen


15 Jahre Blaue Nacht

Eine Art Bilderbuch zu einer einzigartigen Kulturveranstaltung Es hat inzwischen rituelle Qualität, daß alljährlich an einem Tag im Mai zur blauen Stunde auf den Eingangsstufen der NÜRNBERGER…

Weiterlesen


Fränkische Seelenkost

In der Fischküche Reck in Möhrendorf ist die kulinarische Welt noch in bester Ordnung. Karotten heißen in Franken nicht Möhren, sondern „gälba Rüm“. Schon deshalb erzählt der Ortsname Möhrendorf nichts über das Vorkommen der…

Weiterlesen